Handelszeitung

Media Service: Ex-ABB-Chef Joe Hogan hat einen neuen Millionenjob

Zürich (ots) - Joe Hogan, der ehemalige Chef des Schweizer Industriekonzerns ABB, wird CEO beim kalifornischen Dentalkonzern Align Technology, wie die "Handelszeitung" in ihrer neusten Ausgabe schreibt. Hogan tritt bei Align im Juni an und erhält für den Chefposten beim Dentalkonzern ein Millionensalär. Nebst einem Begrüssungsgeld von 1,5 Millionen Dollar bekommt Hogan für die ersten sieben Monate bis zu 8 Millionen Dollar in Form von Aktien und Barvergütungen. Align Technology stellt mit 3500 Mitarbeitern durchsichtige Zahnspangen her und machte im letzten Jahr einen Umsatz von gut 750 Millionen Dollar.

Der 58-jährige Industriemanager Hogan trat im Herbst 2013 aus "persönlichen Gründen" als ABB-Chef ab, stand aber bis im Frühjahr 2014 als hochrangiger Berater weiter im Sold des Schweizer Industriekonzerns. So verdiente Hogan - gemäss aktuellem ABB-Geschäftsbericht - noch rund 2,45 Millionen Franken, was bis Ende März 2014 einem Tagessatz von 27 000 Franken entspricht.

Mit solchen Bezügen spielt der Sohn eines Kranführers aus Pennsylvania in einer Liga mit Daniel Vasella, der als Ex-Novartis-Chef pro Beratertag beim Basler Pharmamulti 25 000 Dollar erhält. Während Vasella weiter Novartis-Manager berät, hat Hogan sein Mandat als Senior Advisor beendet. Seine Zeichnungsberechtigung beim Zürcher Industriekonzern ist inzwischen erloschen. Doch ABB bezahlt Hogan weiter: "Nebenkosten im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit bei ABB, wie beispielsweise Steuerberatung?", sagt ein Sprecher auf Anfrage.

Kontakt:

Weitere Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57
77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: