Handelszeitung

Media Service: Die besten Startups der Schweiz - das Medtech-Unternehmen InSphero auf Platz 1

Zürich (ots) - Die Rangliste der besten Startups der Schweiz hat sich etabliert. Zum vierten Mal küren 100 Experten die vielversprechendsten Jungunternehmen, die nicht älter als fünf Jahre sind. Auf dem ersten Platz des Top-100-Rankings, das in der aktuellen "Handelszeitung" publiziert wird, landet InSphero. Die Medtech-Firma stellt dreidimensionale Mikroorgane wie Lebern oder Herzen her und steht wegen ihrer revolutionären Technologie mit den grossen Pharmakonzernen weltweit in Kontakt. Damit löst das Schlieremer Jungunternehmen InSphero den Überflieger der beiden letzten Jahre ab. Arnaud Bertrands HouseTrip, das Ferienwohnungen übers Internet vermittelt, landete 2012 und 2013 auf dem ersten Platz und wird 2014 vierter. Auf Rang zwei figuriert das Cleantech-Startup L.E.S.S., das flexible Neonröhren in der Grösse eines Haares produziert. Abionic (Rang 3) stellt Systeme für Allergieschnelltests in Arztpraxen her, und QualySense (Rang 5) produziert neuartige Sortierroboter für Körner und Bohnen. Das Top-100-Ranking, das von Beat Schillig und Jordi Montserrat vom Institut für Jungunternehmen ins Leben gerufen wurde, ist ein Gradmesser für die Innovationskraft der Schweiz. Dabei fallen zweierlei auf: Erstens stammen die meisten Startups aus den Bereichen Internet/Mobile und Software sowie Medtech und Biotech. Zweitens sind die beiden Kantone Zürich und Waadt die beliebtesten Standorte für Startups, was angesichts der beiden ETH in Zürich und Lausanne wenig erstaunt. Startup-Förderer Beat Schillig sagt: "In Europa haben sich London und Berlin zu den Top-Startup-Hubs entwickelt. Die Schweiz kann sich als Nummer drei etablieren."

Kontakt:

Weitere Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57 
77.


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: