Handelszeitung

Media Service: Bankgeheimnis: Thomas Matter reicht bald 100'000 Unterschriften in Bern ein

Zürich (ots) - Der Zürcher Banker Thomas Matter, der im Sommer als Nachfolger von Christoph Blocher in den Nationalrat einzog, kann einen Erfolg vorweisen. Seine Initiative «Ja zum Schutz der Privatsphäre», die das Bankgeheimnis in der Bundesverfassung verankern will, kommt zustande. Dies bestätigt der Politiker gegenüber der «Handelszeitung». Derzeit träfen beim Initiativ-Komitee die beglaubigten Unterschriftenbögen aus den Gemeinden ein, wo sie auf ihre Gültigkeit überprüft würden. «In den nächsten Wochen», so Matter, «wird die Initiative in Bern eingereicht.» Um mehr Zeit fürs Politisieren zu haben, ist Matter kürzlich aus dem Verwaltungsrat des Unternehmernetzwerks Club zum Rennweg zurückgetreten. Auch das Mandat im Verwaltungsrat von Intelligent Fibres gab er ab.

Kontakt:

Weitere Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57
77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: