Handelszeitung

Media Service: Christan Constantin hofft auf Fussball-WM in Katar für milliardenschweres Bauprojekt Matterhorn Center

Zürich (ots) - FC-Sion-Präsident Christian Constantin ist überzeugt, dass die Fussball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar ausgetragen wird. "Ich gehe davon aus, dass sie in der Region stattfindet", sagt Constantin. Zu diesem Sportanlass will er ein milliardenschweres Bauprojekt in Katar realisieren, das bereits seit fünf Jahren in Planung ist. Die Chancen, bis in acht Jahren das Matterhorn Center, ein Hotel mit Fussballstadion, zu eröffnen, schätzt Constantin im Interview als "sehr gross" ein. Constantin hat mit seinem Architekturbüro in Martigny ein millionenschweres Vermögen gemacht - dank Hilfe aus Zürich. "Werner Spross, der Gärtner der Nation, war der Erste, der mir den Wert von Grundstücken beibrachte", sagt Constantin im Interview mit der "Handelszeitung ". Spross lernte Constantin kennen, als er als Torhüter beim Grasshoppers Club Zürich einen Stage absolvierte. Vom ehemaligen Mäzen des Zürcher Clubs habe er gelernt, kleine, aber zentrale Parzellen zu kaufen, um sich eine gute Verhandlungsposition beim Erwerb angrenzender Grundstücke zu sichern. "Ohne Fussball wäre ich heute nicht das, was ich bin", sagt Constantin.

Kontakt:

Weitere Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57
77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: