Handelszeitung

Media Service: Die grössten Firmen der Schweiz: 160 Unternehmen mit mindestens 1 Milliarde Franken Umsatz. Rohstoffhändler führen die Rangliste an.

Zürich (ots) - An der Spitze steht der Rohstoffriese Vitol mit Sitz in Genf. Zum dritten Mal in Folge belegt der wichtigste unabhängige Ölhändler der Welt den 1. Rang in der Liste der umsatzstärksten Firmen der Schweiz der "Handelszeitung". Mit einem Umsatz von 307 Milliarden Franken im Geschäftsjahr 2013 verweist er vier weitere Rohstoffhändler Glencore, Cargill International, Trafigura und Mercuria - auf die Ränge. Auf Platz 6 folgt mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé das erste traditionelle Schweizer Unternehmen. Dies geht aus der seit 1968 alljährlich erscheinenden Erhebung Top 500 der "Handelszeitung" und der Wirtschaftsauskunft Bisnode D&B Schweiz hervor. Berücksichtigt werden dabei Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Banken und Versicherungen, deren Grösse sich an Bilanzsumme und Prämienvolumen misst, werden separat erfasst. Der Club der Umsatzmilliardäre wächst Jahr für Jahr. 2013 knackten die Milliardengrenze etwa die Pilatus-Flugzeugwerke in Stans und die Mechatronik-Firma Stäubli AG in Horgen. Auffällig ist das ständig zunehmende Gewicht der Rohstoffhändler. Sie belegen nicht nur 7 der ersten 10 Plätze. Ihre 10 Mitglieder allein erwirtschaften zusammen gleich viel Umsatz wie die übrigen 149 Mitglieder des Clubs der Umsatzmilliardäre zusammen. Chemie und Pharma steuern als zweitgrösste Branche noch knapp 10 Prozent des Gesamtumsatzes bei.

Kontakt:

Mehr Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57 77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: