Handelszeitung

Media Service: Tesla baut in der Schweiz ein Netz von Schnellladestationen

Zürich (ots) - Der amerikanische Elektroauto-Pionier Tesla geht in die Offensive. «Bis Ende Jahr wollen wir die Schweiz ausreichend mit Schnellladestationen versorgen», sagt Tesla-Sprecherin Kathrin Schira gegenüber der «Handelszeitung». Wie viele sogenannte Supercharger-Standorte hierzulande geplant sind, will der kalifornische Fahrzeugbauer noch nicht sagen. Ein Insider berichtet, dass in der Schweiz fünf bis sechs Standorte für die Schnellladung der Tesla-Sportwagen evaluiert würden.

Offenbar soll es auf beiden Seiten des Gotthards jeweils eine Ladestation geben. Auch die Versorgung auf der Ost-West-Route nach Genf will Tesla ausbauen. Weiter sind Supercharger im Grossraum Zürich, in Basel und im Bündnerland geplant. Autobahn-Raststätten und Hotels an wichtigen Knotenpunkten würden angeschaut.

Bisher gibt es erst einen Supercharger-Standort in der Schweiz. Die sechs Schnellladestationen an der Raststätte Rose de la Broye im freiburgischen Lully sind seit Anfang Jahr in Betrieb. Der Bau der Schnellladeinfrastruktur geht einher mit einem Boom bei den Abverkäufen. Bis Ende Mai hat Tesla in der Schweiz 215 Autos verkauft. Mehr als im gesamten letzten Jahr, als der Elektromobilitätspionier aus Palo Alto 191 Fahrzeuge absetzte.

Kontakt:

Nähere Auskunft erhalten Sie unter Tel: 043 444 59 77



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: