Handelszeitung

Media Service: Offshore-Konstrukt: Stromkonzern Alpiq optimiert Steuern auf Jersey

Zürich (ots) - Der Lausanner Stromkonzern Alpiq - im Mehrheitsbesitz der Kantone - optimiert seine Steuern über ein Offshore-Konstrukt auf der britischen Kanalinsel Jersey. Dies schreibt die «Handelszeitung». So gewährte die Jersey-Gesellschaft Alpiq Finance Limited im Geschäftsjahr 2012 indirekt über eine LuxemburgerHolding Kredite von über 900 Millionen Euro. Diese gingen an Alpiq-Tochtergesellschaften in Hochsteuerländern wie Italien und Frankreich. Die Zinserträge aus den Konzernkrediten fallen auf der britischen Kroninsel steuerfrei an. Alpiq betont, man habe sich jederzeit an die geltenden Gesetze und an die Steuerpraxis im In- und Ausland gehalten. Zudem habe der Stromkonzern seine Auslandaktivitäten redimensioniert. «Entsprechend nahm die Bedeutung der Aktivitäten in Jersey und Luxemburg in den letzten Jahren wesentlich ab.»

Kontakt:

Mehr Information erhalten Sie unter der Telefonnummer 043 444 57 77.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: