Handelszeitung

Media Service: Glencore Xstrata: Weit über 100 Millionen Franken Verlust bei Biodiesel-Tochter

Zürich (ots) - Der Rohstoffkonzern Glencore Xstrata saniert seine im Geschäft mit Biodiesel tätige Schweizer Tochter Biopetrol Industries. An der Generalversammlung von Biopetrol beschlossen die Aktionäre am 29. Mai in Zug eine Kapitalerhöhung über maximal 116,3 Millionen Franken. Das geht aus einer Mitteilung von Biopetrol hervor, die der «Handelszeitung» vorliegt. Die Sanierung war nötig geworden, nachdem die Gesellschaft «unhaltbare Stufen der Verschuldung» erreicht hatte, wie aus einer Firmenpräsentation von 2012 hervorgeht.

Die Branche durchlebt bei der Produktion von Biodiesel schwierige Zeiten. Biopetrol Industries schrieb alleine in den Jahren 2010 bis 2012 laut Jahresberichten über 246 Millionen Franken Verlust. Glencore ist seit Ende 2009 Mehrheitsaktionär und stockte seinen Anteil seither auf über 60 Prozent auf. Am 26. Juni wird die in Frankfurt kotierte Biopetrol Industries von der Börse genommen. Glencore wollte zur Entwicklung bei seiner Tochter keinen Kommentar abgeben.

Kontakt:

Mehr Information unter der Nummer 043 444 5 777 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: