Handelszeitung

Media Service: Lohnstudie 2013: Fachhochschul-Absolventen stossen an Salärgrenzen

Zürich (ots) - Die Absolventen von Schweizer Fachhochschulen (FH) verdienen dieses Jahr im Mittel 105'600 Franken brutto. Dieser Wert ist leicht tiefer als vor zwei Jahren, als der nationale Dachverband der Fachhochschul-Absolventen (FH Schweiz) seine Gehaltsstudie letztmals durchführte. Vor allem in den grössten der elf Fachbereiche stossen die 7100 Befragten langsam an ihre Salärgrenzen. Die Bruttolöhne der Ingenieure, Informatiker und Ökonomen FH liegen dieses Jahr in etwa auf dem Niveau von 2011. Allerdings verdienen sie von allen Absolventen nach wie vor am besten. Weiter zeigt die FH-Lohnstudie 2013, die der «Handelszeitung» exklusiv vorliegt, dass über alle Fachbereiche die Gehälter von Geschäftsleitungsmitgliedern sowie Sach- und Facharbeitern stagnieren. Einen grossen Sprung nach oben machen hingegen Angestellte im mittleren Kader. Bereichsleiter oder Fachspezialisten verdienen bis zu 15'500 Franken mehr im Jahr als 2011, insbesondere in Wirtschaft/Dienstleistungen und Technik/Informationstechnologie (IT).

Kontakt:

Mehr Informationen erhalten Sie unter der Nummer 043 444 5 777.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: