Handelszeitung

Media Service: Wieviel Raiffeisen für Notenstein zahlte

Zürich (ots) - Die Bank Raiffeisen zahlte im Januar 2012 für die Bank Wegelin ohne US-Geschäft 560 Millionen Franken. Das zeigen die Dokumente, die New Yorks Staatsanwalt Peet Bharara am Montag vor Gericht eingereicht haben und der Handelszeitung vorliegen. Bharara und sein Team nennen die Details des Notverkaufs, um darzulegen, dass Wegelin die anstehende Busse gut wird bezahlen können. Am Montag wird Richter Jed Rakoff den Fall mit einem Urteilsspruch zu den Akten legen. Dabei kann er die an Wegelin erteilte Busse von 20 Millionen Dollar noch abändern.

Kontakt:

www.handelszeitung.ch



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: