Handelszeitung

Media Service: Stellenabbau bei UBS: Die schlechten Marktaussichten zwingen die Bank zur Verschärfung des Sparkurses

Zürich (ots) - Mindestens 400 Stellen streicht die UBS in ihrem Investmentbanking. Den Abbau vollzieht sie nicht wie ursprünglich geplant bis 2016, sondern bereits bis Ende nächsten Jahres, wie Recherchen der «Handelszeitung» ergaben. Die Grossbank reagiert so auf die anhaltende Flaute im globalen Geschäft mit Wertschriften und Unternehmensfinanzierungen.

Vor dem Hintergrund der schlechten Marktaussichten ist es nicht ausgeschlossen, dass bei der UBS noch weitere Stellen zum Opfer fallen als im November 2011 angekündigt. Eine «strikte Kostenkontrolle» habe hohe Priorität, und die Bank strebe «weitere, substanzielle Effizienzsteigerungen» an, erklärt eine Sprecherin. Am letzten Wochenende berichtete auch die «Financial Times», die UBS bereite weitere Stellenkürzungen vor.

Kontakt:

Mehr Informationen erhalten Sie unter der Nummer 043 444 59 00. 


Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: