Handelszeitung

Media Service: Vorabmeldung aus der "Handelszeitung" vom Mittwoch, 8. November 2007: Karl Steiner verschiebt den Börsengang

    Zürich (ots) - IPO Aufgrund der aktuell schwierigen Marktsituation und der Probleme an den Finanzmärkten hat die Karl Steiner Holding wie erwartet (siehe «Handelszeitung» vom 31. Oktober) den für das 2. Semester 2007 vorgesehenen Börsengang verschoben. Das Steering Committee des Generalunternehmens hat letzte Woche einen entsprechenden Entscheid gefällt. «Das Investitionsverhalten der institutionellen und privaten Anleger ist aufgrund der Subprime-Krise derzeit nicht ideal», begründet Karl-Steiner-Sprecher Claude Sulser die Verschiebung. Einen neuen Termin für einen weiteren Versuch einer Publikumsöffnung wurde vom Generalunternehmen nicht bestimmt. «Für uns besteht keine Eile», so Sulser. Das Zürcher Traditionsunternehmen hatte im Juni bei anhaltend guten Rahmenbedingungen einen Börsengang im 2. Halbjahr angekündigt. Im Rahmen der Nachfolgeregelung von Alleinaktionär Peter Steiner war die Gruppe in den vergangenen Jahren für einen Gang auf den Kapitalmarkt vorbereitet worden.

Kontakt:
Nähere Auskunft erteilt Ihnen gerne Martin Spieler, Chefredaktor
"Handelszeitung", Zürich. Tel. 043 444 59 00.



Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: