Handelszeitung

Media Service: Vorabmeldung aus der Handelszeitung vom Mittwoch, 27. Juni 2007: Clariden Leu-Investmentchef Beat Wittmann tritt überraschend zurück

Zürich (ots) - Clariden Leu-Investmentchef Beat Wittmann tritt überraschend zurück Beat Wittmann, CEO Investments Products bei der CS-Tochter Clariden Leu, und weitere sechs Mitarbeiter seines Teams haben gekündigt. Clariden Leu-Sprecherin Dagmar Gall bestätigt eine entsprechende Vorabmeldung der „Handelszeitung“. Der Zeitpunkt des Austritts von Wittmann und seinen Mitarbeitern wurde noch nicht festgelegt. Wohin der Investmentchef ziehen wird, kommentiert Gall nicht. In Unternehmenskreisen wird allerdings spekuliert, dass Wittmann und seine Mitarbeiter von der Bank Sarasin übernommen werden. Weder Wittmann noch die Medienstelle der Bank Sarasin waren für eine Stellungsnahme zu erreichen. Als Grund für Wittmanns Kündigung gelten Differenzen in unternehmensstrategischen Fragen. Offiziell nimmt Clariden Leu dazu keine Stellung. Die Führung der 175-köpfigen Investment Products-Abteilung übernimmt interimistisch Martin Klaus. Er leitet gemäss Dagmar Gall seit Anfang Januar 2007 den Bereich Business Development der Division Investment Products. „Er ist damit bestens mit der Strategie und dem Produktportfolio vertraut und stellt Kontinuität sicher“, so die Clariden Leu-Sprecherin.

Weitere Meldungen: Handelszeitung

Das könnte Sie auch interessieren: