Wetter-Alarm

SF Meteo hatte Schnee fest im Griff

    Bern (ots) - Die Kantonalen Gebäudeversicherungen betreiben seit 1. Januar 2006 gemeinsam mit SF Meteo, der Wetterredaktion des Schweizer Fernsehens, den SMS-Präventionsdienst "Wetter-Alarm". In der dritten Kalenderwoche 2006 kam der Wetter-Alarm bereits zum Einsatz: Für die Südschweiz wurde durch SF Meteo fast auf den Zentimeter genau die zu erwartende Schneemenge vorhergesagt. Die Gebäudeversicherungen bezwecken mit diesem Informationsdienst, Schäden zu vermeiden. Beispielsweise, können Dächer bei bedrohlichen Schneedrucklasten rechtzeitig und professionell von den Schneelasten befreit werden.

    Bereits am Mittwoch, 25. Januar 2006 um 12:00 Uhr informierte "Wetter-Alarm" seine Abonnentinnen und Abonnenten vor grossen Schneemengen auf der Alpensüdseite. Per SMS erhielten die Kunden die Meldung, dass in Tal-Lagen Schneemengen zwischen 40 und 60 Zentimetern zu erwarten seien. Zusätzliche Informationen liefert Weatherwatch das Internettool von SF Meteo bei Unwettern.

    Hohe Prognosegenauigkeit

    Die Messergebnisse am Samstagvormittag zeigten, dass zwischen Prognose und Messung nur minime Differenzen bestanden. Bei einer von SF Meteo prognostizierten Schneehöhe von 60 Zentimetern für das Südtessin betrug die Gesamtschneehöhe in Lugano 67 Zentimeter, in Magadino genau 60 Zentimeter und in Locarno-Monti 58 Zentimeter, wie der staatliche Wetterdienst ermittelte.

    Zum Wohl der Kundinnen und Kunden

    Das Tessin versank im Chaos, es blieb jedoch bei Blechschäden. "Die Ereignisse in der Südschweiz haben gezeigt, wie wichtig Prävention ist. Nur wer weiss, was ihn erwartet, kann sich auch vor Schaden schützen", sagt Ueli Winzenried, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Gebäudeversicherung Bern.. Und weiter: "Wir schätzen es, uns auf die professionelle und sachliche Arbeit von SF Meteo verlassen zu können. Dank der hohen Prognosequalität von SF Meteo ist es möglich, dass sich z. B. Gebäudebesitzer rechtzeitig über aufkommende Unwetter orientieren und Vorkehrungen treffen können, um drohende Schäden, z. B. durch Schneedruck zu vermeiden."

    "Wetteralarm" mit grosser regionaler Auflösung

    "Wetter-Alarm" informiert vor Sturm, Starkniederschlag, starkem Schneefall, Hagel und weiteren Unwettererscheinungen, dies in schweizweit 46 verschiedenen meteorologischen Regionen. Wer Wetter-Alarm für sich abonnieren möchte, kann dies per SMS tun: einfach "Start WA [PLZ]" an 4666 schicken (Kosten: 40 Rp. pro SMS).

    Betreiber mit hoher Fachkompetenz

    Nebst Redaktionsleiter Thomas Bucheli arbeiten heute neun Meteorologen bei SF Meteo im Schichtbetrieb. Die 16 unterstützenden Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) sind in den jeweiligen Kantonen zuständig für die Prävention und Versicherung von Elementar- und Feuerschäden an Gebäuden.

ots Originaltext: Wetteralarm.ch
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Gebäudeversicherung Bern
Daniel Junker, Leiter hausinfo
Tel.:    +41/31/388'58'50
Fax:      +41/31/925'12'22
E-Mail: djunker@hausinfo.ch

Hauseigentümerverband Bern und Umgebung
Lukas Herren, Sekretär
Tel.:    +41/31/925'15'71
Fax:      +41/31/388'58'59
E-Mail: hevb@chevre-rutsch.ch



Weitere Meldungen: Wetter-Alarm

Das könnte Sie auch interessieren: