General Motors

General Motors ernennt neues Oberhaupt für die GM China Group

    Shanghai, China (ots/PRNewswire) - General Motors gab heute bekannt, dass Kevin E. Wale, Vice President von GM Europe, Vorsitzender von Vauxhall Motor Co. sowie der britischen Betriebe von GM, zum neuen Präsidenten und Managing Director der GM China Group ernannt wurde. Wale ist Nachfolger von Phil Murtaugh, der GM verlässt.

    "Kevin kann auf eine lange Erfolgsgeschichte in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Planung, Finanzen und Gesamtmanagement zurückblicken", sagte Rick Wagoner, Vorsitzender und CEO von GM. "Darüber hinaus ist er auf Grund seiner Kenntnis der Region und seiner Fähigkeit im Rahmen von Partnerschaften zu arbeiten die ideale Wahl, damit wir weiterhin an dem wachsenden chinesischen Automobilmarkt teilhaben können."

    Bevor er seine Position bei Vauxhall antrat, diente Wale als Executive in Charge bei General Motors Asia Pacific und war für das Gesamtmanagement der Aktivitäten von GM in der 15 Länder umfassenden Region verantwortlich.

    "Kevin bringt eine Menge Führungsqualitäten und internationaler Erfahrung für seine neue Position mit", sagte Troy A. Clarke, GM Group Vice President und Präsident von GM Asia Pacific. "Er hat bei Vauxhall hervorragende Arbeit geleistet und ein erfolgreiches und wachsendes Unternehmen geführt. Seine Vertrautheit mit China, Asien und dem pazifischen Raum ist die Folge der Schlüsselrolle, die er bei der Entwicklung unserer Produkte und unserer Wachstumsstrategien gespielt hat, die jetzt die Grundlage unserer Präsenz darstellen. Wir freuen uns, ihn wieder bei uns zu haben".

    Zu den zahlreichen Positionen, die er bei GM inne hatte gehören: Direktor für Finanzen und strategische Planung und Direktor Vertrieb und Marketing von Holden Ltd. in Australien.

    Wale wurde in Melbourne, Australien, am 30. Oktober 1954 geboren. Er hat von der Melbourne University einen Abschluss als Bachelor of Commerce (mit Auszeichnung) erhalten.

    Die GM China Group umfasst sieben Gemeinschaftsunternehmen und zwei 100-prozentige Tochterunternehmen in Kontinentalchina sowie Betriebe in Taiwan und Hongkong. Im letzten Jahr stieg der Fahrzeugverkauf von GM in Kontinentalchina im Jahresvergleich um 27,2 Prozent auf 492.014 Stück, was eine bisher unerreichte Zahl darstellt. GM beendete das Jahr 2004 mit einem Marktanteil in Kontinentalchina von 9,3 Prozent, was ebenfalls ein Rekord ist.

    General Motors Corp. (NYSE: GM), der grösste Autohersteller der Welt, weist seit 1931 die weltweit grössten Umsatzzahlen der Branche auf. GM wurde im Jahre 1908 gegründet und beschäftigt weltweit ca. 324.000 Mitarbeiter. GM verfügt über Produktionsstätten in 32 Ländern und die Fahrzeuge werden in 200 Ländern vertrieben. Im Jahre 2004 verkaufte GM insgesamt nahezu 9 Millionen Autos und Lastwagen. Das ist ein Zuwachs von 4 Prozent und das zweithöchste Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens. Weitergehende Informationen zu GM finden Sie unter http://www.gm.com .

      Website: http://media.gm.com
                    http://www.gm.com

ots Originaltext: General Motors Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Rob Leggat von General Motors Asia Pacific, Tel.: +86-21-2899-6417
oder +82-32-520-2011, bzw. Daphne Zheng von General Motors China,
Tel.: +86-21-2898-7631



Weitere Meldungen: General Motors

Das könnte Sie auch interessieren: