Verizon Business

Verizon Busines stellt neues Tool zur Messung von "Collaboration" vor

    Basking Ridge, New Jersey (ots/PRNewswire) -

    - "Collaboration Calculator" misst "Collaboration", Einsatz von Technologie und Kultur der Zusammenarbeit

    Mit dem neuen Tool "Collaboration Calculator" von Verizon Business können  Unternehmen zum ersten Mal messen, wie gut ihre Mitarbeiter zusammenarbeiten  und ermitteln, wie die Interaktion im Team verbessert werden kann.

    Frost & Sullivan entwickelte das webbasierte Tool für Verizon Business. Damit lässt sich die Effektivität von eingesetzten Collaboration-Lösungen bei Grossunternehmen und Behörden messen. Ebenso zeigt es, wie das Teamwork und so die Gesamtperformance verbessert werden kann.

    "Heutzutage kann die effektive Zusammenarbeit ein strategisches Unterscheidungs-merkmal zum Wettbewerb darstellen", so Nancy Gofus, Senior Vice President und Chief Marketing Officer bei Verizon Business. "Unsere Studie "Meetings Around the World" vom letzten Jahr zeigt den direkten Zusammenhang zwischen Collaboration und Unternehmensleistung. Nun stellen wir unseren Kunden die Ergebnisse der Studie direkt zur Verfügung und machen deutlich, wie kollaborative Technologien zum Wettbewerbsvorteil beitragen können."

@@start.t1@@         Messung des Einflusses von Collaboration und Unternehmensleistung@@end@@

    Laut der 2006 von Frost & Sullivan durchgeführten und von Verizon Business und Microsoft gesponserten Studie "Meetings Around the World" trägt die Zusammenarbeit massgeblich zur Unternehmensleistung bei. Die Studie definiert "Collaboration" als Interaktion zwischen Unternehmenskultur und Technologien, wie beispielsweise Audio- und Netzkonferenzen, E-Mail und Instant Messaging. Ebenso besagt die Studie, dass Experten auf der ganzen Welt Teamarbeit als hochproduktiv ansehen und überzeugt sind, dass auf Kommunikationstechnologien basierende "Collaboration" einen Konkurrenzvorsprung schaffen kann. Weitere Details der Studie sind unter http://newscenter.verizon.com/kit/collaboration/ verfügbar.

    Der Collaboration Calculator nutzt die Methodik der "Meetings Around the World"-Studie. Unternehmen ermitteln damit den Einfluss ihrer eingesetzten Collaboration-Lösungen auf die Team-Zusammenarbeit und vergleichen das Ergebnis mit einem so genannten "Global Collaboration Index" der Studie.

    Wie auch die "Meetings Around the World"-Studie berücksichtigt der "Collaboration Calculator" verschiedene Aspekte in Unternehmen oder Behörden, beispielsweise die Situation am Markt, die Anzahl der Mitarbeiter, die Kultur der Teamarbeit, die Unternehmensstruktur und die Nutzung kollaborativer Technologien - darunter Instant Messaging, Audio-, Video- und Webkonferenzen und Meeting-Planer. Basierend auf diesen Aspekten erstellt der "Collaboration Calculator" den "Collaboration Index" eines Unternehmens. Dieser wird dann mit dem Gesamt-Index aus der "Meetings Around the World"-Studie verglichen - nach Möglichkeit auch mit Ergebnissen anderer Unternehmen aus der Region, des Industriesektors und mit solchen ähnlicher Grösse.

    Teilnehmer werden entweder als "überdurchschnittlich", "durchschnittlich" oder "unterdurchschnittlich" eingestuft. Ebenso lassen sich mit dem "Calculator" auch Lücken bei der Nutzung von Technologien identifizieren und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen.

    "Der Collaboration Calculator ermittelt den Collaboration Index. Die "Meetings Around the World"-Studie nimmt dabei die Konferenz- und Collaboration-Technologien unter die Lupe", so Brian Cotton, Vice President bei Frost & Sullivan. "Anhand des Calculators zeigt sich, wie sich die Studie auf die Praxis beziehen lässt."

    Reaktion von Kunden

    Bei einer der ersten Projekte mit dem Collaboration Calculator wurde Siemens Medical Solutions aus den USA als ein Unternehmen identifiziert, das überdurchschnittlich viel zusammenarbeitet. Siemens Medical Solutions hat auf Collaboration-Lösungen umgestellt und nutzt auch Audio- und Netzkonferenz-Lösungen von Verizon Business, mit denen Mitarbeiter und Kunden weltweit kommunizieren.

    "Die Reisekosten, die anfallen, um Mitarbeiter mehrmals jährlich an alle möglichen Orte auf der Welt zu schicken, summieren sich", so Nanci Wozniak, Director Clinical Education Services bei Siemens Medical Solutions. "Wir nutzen Konferenzlösungen, um Projekte voran zu bringen und Trainings remote, per Fernzugriff, durchzuführen."

    Um nicht nur Mitarbeiter hinsichtlich Software-Upgrades und Technologieveränderungen zu schulen, sondern auch Kunden schnell, effizient und kostengünstig über neue Versionen und Änderungen zu informieren, entschied sich Siemens Medical Solutions für den Einsatz von Audio- und Netzkonferenz-Lösungen.

    Mit seinem weltweiten Netzwerk gilt Verizon Business als führender Anbieter von Konferenz- und Collaboration-Services. Unternehmen können jederzeit bequem und effektiv virtuell zusammenarbeiten. So lassen sich Antwortzeiten verkürzen und die Produktivität erhöhen, ohne dass Kosten für Geschäftsreisen anfallen. Verizon Business unterstützt seine Kunden mit umfangreichen Audio-, Video- und Webkonferenz-Lösungen, IP-basierten Diensten sowie fortschrittlichen Meeting-Tools wie beispielsweise Telepräsenz-Lösungen. Auf Basis der mehr als 30-jährigen Erfahrung von Verizon Business mit Konferenz-Lösungen finden monatlich Millionen von Meetings virtuell statt.

    Über Verizon Business

    Verizon Business, eine Geschäftseinheit von Verizon Communications (NYSE:VZ), gilt als führender Anbieter von Kommunikations- und Informationstechnologie (IT)-Lösungen für Grossunternehmen und Behörden weltweit. Durch die Kombination der globalen Reichweite mit modernen Kommunikations-, Sicherheits- und Professional Services unterstützt Verizon Business Unternehmen rund um den Globus mit innovativen und nahtlosen Geschäftslösungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.verizonbusiness.com.

    Diese Übersetzung erfolgte allein zu Informationszwecken. Verbindlich ist ausschliesslich das englischsprachige Original.

      Webseite: http://www.verizonbusiness.com
                      http://newscenter.verizon.com/kit/collaboration

ots Originaltext: Verizon Business
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Klaus Walter +49-(0)-69-97268-6757,
Klaus.Walter@de.verizonbusiness.com oder Cristin Anthes,
+49-(0)-6021-38666-81, c.anthes@hwp.de



Weitere Meldungen: Verizon Business

Das könnte Sie auch interessieren: