indatex

Gartner Magic Quadrant: indatex erhält hervorragende Bewertung im Bericht "Integration Service Provider 2006"
Beste Bewertung unter den europäischen Anbietern für "Completeness of Vision"

Starnberg (ots) - Im Gartner Magic Quadrant, für den weltweit mehr als 75 Anbieter evaluiert werden, positioniert zu werden, ist an sich schon eine wertvolle Bestätigung. Doch eine hervorragende Bewertung schlägt alles: indatex hat es geschafft, als eines von nur drei europäischen Unternehmen im Magic Quadrant "Integration Service Provider 2006" vom Januar 2006 aufgenommen zu werden. Hervorgehoben wurde insbesondere das Geschäfts- und Preismodell mit der transaktionsbasierten Abrechnung. Dies bedeutet für den traditionellen EDI-Markt mit einigen Global Playern eine ernstzunehmende Herausforderung. Die Kriterien von Gartner für die Aufnahme in einen Report sind ein Mindestumsatz von zehn Millionen Dollar im Bereich Hosted Integration Services, eine nennenswerte Marktwahrnehmung sowie eine Mindestperformance gemäß des Gartner Anforderungskataloges. Für den Quadranten "Integration Service Provider 2006" wurden aus Europa etwa 25 Unternehmen analysiert, jedoch nur drei in die Übersicht aufgenommen - indatex gehört dazu. Von weltweit mehr als 75 evaluierten Unternehmen qualifizierten sich insgesamt 12. Die Bewertung erfolgt in den Kategorien "Ability to Execute" und "Completeness of Vision". Die offizielle Bewertung der Gartner Analysten lautet "Mit einer signifikanten Präsenz im deutschen Automotive Supply Chain Markt ist indatex einer der wenigen europäischen Integration Service Provider mit einer starken Ausrichtung auf die verschiedenen Bedürfnisse von multinationalen Unternehmen in Europa und darüber hinaus - einem wachsenden Markt mit wenig Mitbewerbern. indatex ist ein 'Business Process Network' zur Automatisierung von klassischen B2B (Business-to-Business) Prozessen über eine Vielzahl von Medien (Papier, Fax, EDI, Web, SMS, E-Mail, RFID, GPS) durch die Nutzung der Business Integration Platform (B.I.P.). Dies ermöglicht den Kunden, jeden Geschäftsprozess mit externen Partnern auf elektronischem Wege durchzuführen, unabhängig von den Dokumentenstandards, Übertragungswegen oder Protokollen innerhalb der Prozesse. Unter der europäischen Integration Service Providern ist indatex das Unternehmen mit der klarsten Vision. Die Herausforderung für die nächsten 12 Monate bleibt der Ausbau des Bekanntheitsgrades der Marke und die Festigung der Präsenz außerhalb Zentraleuropas." Mit seiner Position im Magic Quadrant nimmt indatex in der Dimension 'Ability to Execute' weltweit Platz 7 ein. Bezüglich 'Completeness of Vision' steht indatex weltweit an sechster Stelle (Bewertungskriterien: Marktverständnis, Geschäftsmodell, Branchenstrategie, Innovation, Sales Strategie, Marketing Strategie, Geografische Strategie). Besonders gutes Feedback erhält indatex für sein Geschäftsmodell und das faire Preismodell mit einer Abrechnung entweder pro Dokument und oder einem Flat-Fee-Modell. Da indatex v. a. auf die Branchen Automotive und Logistik im zentral europäischen Markt fokussiert ist, wird das Unternehmen in dem weltweiten Quadranten als Nischen-Player positioniert. "Die Bewertung von indatex im Magic Quadrant von Gartner bestätigt unsere Strategie: Maßgeschneiderte EDI-Lösungen für Kunden mit einer 100-prozentigen Umsetzungsrate. Elektronischer Datenaustausch macht nur dann Sinn, wenn tatsächlich alle Partner angebunden werden und die Kosten dem tatsächlichen Nutzen entsprechen. Dafür steht indatex mit seinem Geschäftsmodell.", erklärt Stefan Tittel, Managing Director von indatex. ots Originaltext: indatex Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: indatex SCI GmbH, Andrea Fusenig, andrea.fusenig@indatex.com Tel. 0049 - 8151 - 6668538, Fax: 0049 - 8151 - 9028666, www.indatex-SCI.de PR-Agentur: Helmut Weissenbach Public Relations, Brigitte Harbarth indatex-sci@weissenbach-pr.de, Tel.: 0049 - 89 - 123 97 391, Fax: 0049 - 89 - 123 93 913

Das könnte Sie auch interessieren: