A&W Architektur & Wohnen

Gaetano Pesce ist "A&W-Designer des Jahres 2006" Preisverleihung im Rahmen einer festlichen Vernissage mit über 500 Gästen

    Hamburg (ots) - Gaetano Pesce, 66, ist A&W-Designer des Jahres 2006. A&W Architektur & Wohnen, Deutschlands stilbildende High-Class-Wohnzeitschrift der Premium Magazine aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG, ehrt mit dem international renommierten Preis den in New York lebenden Italiener als unermüdlichen Erforscher neuer Materialien und kreativen Gestalter mit innovativer Formensprache. "Neues entsteht nur, wenn Technologie, Material und Bedeutung neu sind", erklärt er. Beispiele seiner Kreationen sind der legendäre Sessel "Up", konzipiert als ein sich selbst entfaltendes Kultobjekt, das B&B Italia in neuer Edition produziert, sowie der wandelbare Filzsessel "I Feltri" für Cassina und die Individualmöbelserie "Nobody's Perfect" für Zerodisegno.

    Der Award wurde anlässlich der Kölner Möbelmesse am 15. Januar 2006 offiziell verliehen - im festlichen Rahmen der Vernissage einer von A&W Architektur & Wohnen ausgerichteten und von Gaetano Pesce inszenierten Ausstellung: einem einzigartigen Querschnitt seines Werkes. Die spektakuläre Show ist ab Montag, 16. Januar 2006, als Bestandteil des "Passagen"-Programms während der gesamten Dauer der Messe für die Öffentlichkeit zugänglich (Ort: Christuskirche, Werderstaße 11; Eintritt frei; täglich von 11 bis 20 Uhr).

    "Gaetano Pesces Objekte polarisieren wie große Kunstwerke. Man liebt sie, man hasst sie, aber kalt lassen sie nicht", sagte A&W-Chefredakteurin Barbara Friedrich in ihrer Laudatio vor den über 500 geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Medien und Politik. "Was Gaetano Pesces Design darüber hinaus auszeichnet: Seine Entwürfe sind nie bemüht originell", so Barbara Friedrich. "Sie sind individuell wie Menschen: glücklich, kaputt, weich, hart, dick, dünn."

    A&W Architektur & Wohnen richtete die Vernissage und Ausstellung zu Ehren des A&W-Designers des Jahres 2006 Gaetano Pesce aus. Des weiteren stellt A&W Architektur &Wohnen seine Arbeiten mit einer großen Reportage vor: in der aktuellen Ausgabe 1/2006 (vom 10.1.2006 bis zum 7.3.2006 im Handel). Zudem darf der A&W-Designer des Jahres einem "Nachwuchsdesigner" den A&W-Mentor-Preis verleihen. Gaetano Pesce entschied sich für die Japanerin Masayo Ave, die A&W Architektur & Wohnen in Ausgabe 3/2006 (erscheint am 9. Mai 2006) mit einem ausführlichen Porträt vorstellen wird.

    Seit 1997 zeichnet A&W Architektur & Wohnen den A&W-Designer des Jahres aus. Der erste Preisträger war 1997 Achille Castiglioni, der Grandseigneur des italienischen Designs. 1998 wurde der deutsche Lichtpoet Ingo Maurer geehrt. Für 1999 fiel die Wahl auf den französischen Designer Philippe Starck, 2000 auf die italienische Designerin, Publizistin und Unternehmerin Paola Navone. Ihr folgten 2001 der Waliser Ross Lovegrove, dessen Entwürfe Natur und Technik vermählen, und 2002 der Italiener Antonio Citterio als Erneuerer der Moderne. 2003 ging der Preis an den in Amsterdam lebenden deutschen Textildesigner Ulf Moritz. 2004 wurde der Israeli und Wahl-Londoner Ron Arad gekürt, der mit seinen Objekten wie dem Stahlsessel "Big Easy" und dem geschwungenen Regal "Bookworm" zur internationalen Design-Spitze gehört. Im letzten Jahr erhielt der Deutsche Richard Sapper den begehrten Preis. Er ist der Erfinder von Ikonen wie der "Tizio"-Leuchte von Artemide, dem Fernseher "Algol" für Brionvega und dem berühmten "singenden" Wasserkessel von Alessi.


ots Originaltext: A&W Architektur & Wohnen
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Für Rückfragen der Presse: Rüdiger Stettinski, Leiter Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 040/2717-2412, Fax 040/2717-2063,
E-Mail: presse@jalag.de



Weitere Meldungen: A&W Architektur & Wohnen

Das könnte Sie auch interessieren: