Stiftung Animato

Animato Wettbewerb: Sieger aus Österreich und Deutschland

Am Wochenende haben sich die Siegerinnen und Sieger der lokalen Wettbewerbe in Deutschland, Österreich, Tschechien, Slowakei, Slowenien und der Schweiz im Projekt "Sprungbrett" bei der internationalen Endausscheidung in Winterthur/Zürich gemessen. Die Fachjury wurde präsidiert von Ralf Weikert, Chefdirigent für die Konzert-Tournee und Leiter der Orchester Akademie 2006. Da das Niveau an der Spitze sehr ausgeglichen war, fielen die Entscheidungen äusserst knapp: Sieger in der Kategorie "Klarinette" wurden gemeinsam Daniel Ottensamer (Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) und Philipp Grzondziel (Musikhochschule Karlsruhe), Sieger in der Kategorie "Violine" Andreas Janke (Universität Mozarteum Salzburg). Die Gewinner erhalten in jeder Kategorie ein Preisgeld von 10'000 Franken sowie die Chance, als Solisten auf der Europa Tournee mit der "Animato Philharmonie" im Oktober 2006 aufzutreten. Die Animato Stiftung mit Sitz in der Schweiz hat sich zum Ziel gesetzt, junge, begabte Musikerinnen und Musiker auf ihrem schwierigen Berufsweg zu motivieren. Sie will sowohl solistisches Musizieren wie Orchesterspiel fördern und verschiedene europäische Kulturen zusammenführen. Sie arbeitet eng mit neun bedeutenden europäischen Musik-Hochschulen und -Universitäten zusammen. ots Originaltext: Stiftung Animato Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Stiftung Animato Dr. Peter Spinnler Croton Ltd. Uraniastrasse 18 CH-8021 Zürich Tel. +41/44/224'49'18 Geschäftsstelle für das Projekt "Sprungbrett" Dr. Roger Cahn Culture Link Seefeldstrasse 224 CH 8008 Zürich Tel. +41/44/385'59'90 Mobile +41/76/368'55'53 E-Mail: roger.cahn@bluewin.ch) Auskünfte erteilen ebenfalls die Direktionen der an "Sprungbrett" beteiligten Musik-Akademien und -Universitäten

Das könnte Sie auch interessieren: