Digene

"Aufruf zum Handeln" treibt Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs in Europa voran: Digene Corp.

    Brüssel, Belgien (ots/PRNewswire) - Der "Aufruf zum Handeln, um Gebärmutterhalskrebs in Europa zu stoppen"  wird den Kampf zur Ausrottung dieser zu 100% verhütbaren und tödlichen  Erkrankung vorantreiben", so Digene Corp. heute bei seiner Ankündigung, als Sponsor dieser Kampagne aufzutreten. Der Aufruf zum Handeln startet in  Brüssel während der ersten Europäischen Präventionswoche für Gebärmutterhalskrebs, deren Initiatoren die European Cervical Cancer Association (ECCA) sowie die Interessensgruppe Gebärmutterhalskrebs des  Europäischen Parlaments sind.

    "Die Gefahr eines Gebärmutterhalskrebses kann durch die Kombination aus  modernster medizinischer Technologie, wie dem Test für den Nachweis von  humanem Papillomvirus (HPV) - der Ursache von Gebärmutterhalskrebs - und  Impfungen zum Schutz junger Frauen vor den beiden häufigsten risikoreichen  Virustypen gebannt werden", so Susan M. Keese, Vizedirektorin und  Geschäftsführerin für Europa bei Digene, dem Entwickler des einzigen HPV- Tests, der sowohl CE-zertifiziert als auch von der US-amerikanischen  Lebensmittel- und Arzneimittelbehörde (Food and Drug Administration)  zugelassen ist. "Aus diesem Grunde ist Digene stolz darauf, diesen Aufruf  zum Handeln zu unterstützen und als Sponsor der Europäischen Präventionswoche für Gebärmutterhalskrebs aufzutreten."

    Digene fühlt sich zudem durch die Aussage von EU-Gesundheitskommissar  Markos Kyprianou bestärkt, der die Bedeutung nationaler Screening-Programme  unterstrich. "Der Schlüssel zur Gebärmutterhalsprävention liegt nach wie  vor in der frühen Erkennung von gefährdeten Frauen", erklärte PD Dr. Chris  J. L. M. Meijer vom Medical Centre der Vrije Universiteit in Amsterdam. " Den wirksamsten Ansatz stellt das Screening älterer Frauen - in diesem  Zusammenhang, je nach Land, als Frauen im Alter über 25 bzw. 30 definiert -  auf HPV dar, entweder zusammen mit einem Pap-Test oder allein."

    Dem Aufruf zum Handeln wird überdies Bedeutung beigemessen, weil er  dabei helfen wird, die Aufmerksamkeit auch auf andere laufende Aktivitäten  zur Beseitigung von Gebärmutterhalskrebs in Europa zu lenken. Dazu zählen  u.a. nationale einvernehmliche Richtlinien in Spanien, die von vier der  medizinische Fachgesellschaften des Landes übernommen wurden und HPV-DNA- Tests gemeinsam mit Pap-Tests für ältere Frauen empfehlen, eine  Zusammenarbeit in Deutschland zwischen einem grossen öffentlichen  Krankenversicherer, Krankenhaus sowie Gynäkologenverband zur Schaffung der  ersten gebärmutterhalskrebsfreien Stadt der Welt sowie der Beschluss eines privaten Versicherers in Frankreich, die Kosten für HPV-DNA-Tests bei älteren Frauen zu übernehmen.

    Der Digene(R) HPV-Test, der sich auf die firmeneigene Plattform Hybrid  Capture(R) 2 stützt, weist 13 risikoreiche HPV-Typen nach, die  Gebärmutterhalskrebs verursachen können. Weltweite Studien mit zehntausenden Teilnehmerinnen haben die Wirksamkeit und Sicherheit des  Tests für die Identifizierung von gefährdeten Frauen bewiesen.

    Über Digene

    Als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Molekulardiagnostik widmet  sich Digene der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung proprietärer DNA-  und RNA-Tests v.a. für die Gesundheit der Frau. Das Vorzeigeprodukt des  Unternehmens, der Digene(R) HPV-Test, ist der einzige von der FDA  zugelassene und CE-zertifizierte Test für den Nachweis des humanen  Papillomvirus, dem Verursacher von praktisch jedem Gebärmutterhalskrebs.  Zum Produktportfolio von Digene zählen überdies Tests für den Nachweis  anderer sexuell übertragbarer Infektionen, u.a. für Chlamydien und  Gonorrhöe. Digene-Tests werden in mehr als 40 Ländern weltweit vertrieben.  Der Hauptsitz von Digene befindet sich in Gaithersburg (MD), das Unternehmen wird an der NASDAQ unter dem Symbol DIGE gehandelt. Weitere  Informationen finden Sie unter  www.digene.com und www.theHPVtest.com.

ots Originaltext: Digene
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen: in Brüssel: Elizabeth de Bony,
Burson-Marsteller, +32-(0)2-743-66-52, Elizabeth_de_Bony@be.bm.com.
In London: Susan Keese, Digene Corporation, +44-207-348-3500



Weitere Meldungen: Digene

Das könnte Sie auch interessieren: