Zentrada.de

Zentrada Marktstudie: Großhandel antwortet offensiv auf Internationalisierung
Absatzpotenzial im Internet vielfach ungenutzt

    Würzburg (ots) - Eine aktuelle Umfrage unter Großhändlern von Konsumgütern zeigt, dass der Handel offensiv auf die zunehmende Internationalisierung reagiert. 50 Prozent der Befragten vertreiben ihre Waren bereits europaweit. Im Internet hinkt der klassische Großhandel noch hinterher. Wer auf einem Internetmarktplatz handelt, ist allerdings sehr erfolgreich.

    Ingo Schloo, Geschäftsführer des Internetmarktplatzes zentrada, stellte die Studie "Internet und European Trading Trends" im Rahmen des heute zu Ende gehenden Kongresses "Online-Handel-2006" erstmals der Fachöffentlichkeit vor. Das renommierte E-Commerce-Center-Handel (ECC-Handel) hatte im Oktober 2005 im Auftrag von zentrada 400 führende mittelständischen Groß- und Einzelhändler sowie Importeure von Konsumgütern über ihre Handelsstrategien befragt.

    Die wenigsten Unternehmer beschränken sich heute noch auf ihre Region. 76,7 Prozent vertreiben bundesweit, 50,4 Prozent geben an, ihre Produkte auch im nicht deutschsprachigen europäischen Ausland zu vertreiben.

    eCommerce auch im Großhandel erfolgreich

    Nach den unbestrittenen Erfolgen im Endverbrauchermarkt setzt sich auch die Anbahnung und Abwicklung von Geschäften über das Internet im Großhandel durch. 40 Prozent aller Unternehmer, die ihre Güter bereits über einen eigenen Onlineshop oder Marktplatz vermarkten, realisieren zwischen 10 und 90 Prozent ihres Umsatzes über diese Vertriebskanäle.

    "Unsere Marktstudie bestätigt das zentrada Netzwerk und welche enormen Umsatzpotenziale sich für den Großhandel mit Konsumgütern über das Internet realisieren lassen", so Ingo Schloo. Daher überrasche es wenig, dass über 70 Prozent der im Internet aktiven Unternehmen für den Onlinegroßhandel stark steigende Umsätze erwarten.

    Über zentrada

    Zentrada ist führender Großhandelsmarktplatz für Trendartikel, Neuheiten, Sortiments- und Aktionswaren im internetbasierten gewerblichen Zwischenhandel. Mit fast 38.000 aktiven Mitgliedern, davon 2.300 Anbietern, und 73.000 Angebotslistungen, ist zentrada die am schnellsten wachsende B2B-Online-Plattform in Europa.

    Eine Studienzusammenfassung finden Sie im Pressecenter auf www.zentrada.de.

ots Originaltext: Zentrada.de
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


zentrada
Schimmel Media Verlag GmbH&Co.KG
Ingo Schloo, Geschäftsführer
Friedrich-Ebert-Ring 1
97072 Würzburg
Tel.:    0931-35981-0
E-Mail: presse@zentrada.de



Das könnte Sie auch interessieren: