Wegelin & Co. Privatbankiers

Wegelin & Co. bezieht neuen Sitz in Lugano

    Lugano (ots) - Nach fast zweijährigen Renovationsarbeiten eröffnen Wegelin & Co. Privatbankiers ihre neue Niederlassung an der Via Canova 12 in Lugano. Zwischen dem 23. Februar und 5. März 2010 wird das historische Gebäude - ehemaliger Sitz der Schweizerischen Nationalbank - an verschiedenen Anlässen der Öffentlichkeit vorgestellt. An der heutigen Pressekonferenz äusserten sich die geschäftsführenden Teilhaber von Wegelin & Co., Dr. Konrad Hummler und Ing. Michele Moor, zum Finanzplatz Tessin, zur Strategie der Bank und zum grenzüberschreitenden Vermögensverwaltungsgeschäft der Schweiz.

    Dank ihrer auf den Schweizer Markt ausgerichteten Strategie ist die St. Galler Privatbank mit drei Niederlassungen im Tessin - Lugano, Locarno und Chiasso - von der dritten italienischen Steueramnestie nur wenig betroffen. Die Amnestie hat aber auf dem Finanzplatz Tessin Spuren hinterlassen. Eine weitere Konsolidierungswelle unter den Banken ist zu erwarten. Weiterhinbestehen Angriffsflächen im grenzüberschreitenden Vermögensverwaltungsgeschäft. Dr. Konrad Hummler erläuterte die Eckpunkte der Strategie für den Finanzplatz Schweiz: Festhalten an der finanziellen Privatheit als individuellem Grundrecht, Verhinderung einer weiteren Kriminalisierung von Kunden der Schweizer Banken bzw. deren Mitarbeitern, fiskalische Kooperationsbereitschaft der Schweiz auf dem Weg anonym erhobener Quellensteuer als Gegenleistung für die anzustrebende Dienstleistungsfreiheit für Schweizer Banken im Ausland.

    Wegelin & Co. präsentierte bei dieser Gelegenheit Änderungen in der Führungsstruktur im Tessin. Marina Masoni, zur Zeit Leiterin der Niederlassung in Lugano, äusserte den Wunsch, für ihren künftigen beruflichen Werdegang wieder ihre volle Gestaltungsfreiheit zu erlangen. Frau Masoni verbleibt bis zu ihrem Ausscheiden im September 2010 in der Geschäftsleitung von Wegelin & Co. Ing. Michele Moor übernimmt die Leitung der Niederlassung in Lugano.

    Umbau und Eröffnung des neuen Sitzes von Wegelin & Co. in Lugano:

    Mit diesem wichtigen Umbau gibt Wegelin & Co. der Stadt eines ihrer bedeutendsten Gebäude in seiner vollen Pracht zurück. Der Umbau des Gebäudes ist als historisch-architektonische Arbeit von Bedeutung und wurde von einer spezialisierten Historikerin begleitet. "Wegelin & Co. ist stolz darauf, einen grossen Beitrag zur Erhaltung des historischen Erscheinungsbildes der Stadt geleistet zu haben", stellte Ing. Michele Moor erfreut fest.

    Das Gebäude an der Via Canova wurde in den Jahren 1816-1818 vom Architekten Grato Albertolli in Zusammenarbeit mit seinem berühmten Bruder Giocondo errichtet. Somit zählt das Gebäude zu den wichtigsten Bauten in Lugano. Vor dem Kauf durch Wegelin & Co. im Jahr 2006 war das Haus fast 80 Jahre lang Sitz der Schweizerischen Nationalbank in Lugano. Die Nationalbank hat in dieser Periode zahlreiche Zusatzbauten vorgenommen, die beim Umbau durch Wegelin & Co. wieder entfernt wurden. Die neue Niederlassung bietet eine ideale Infrastruktur für die Ausübung der Vermögensverwaltungstätigkeit.

    Auf drei Stockwerken sind Empfangsräume für Kunden und Arbeitsplätze für bis zu 40 Mitarbeiter entstanden. Als äusserst hoch sind die Sicherheitsstandards der Räumlichkeiten einzustufen.

    Finanzplatz Tessin und das grenzüberschreitende Vermögensverwaltungsgeschäft der Schweiz:

    Die dritte italienische Steueramnestie innerhalb weniger Jahre hat auf dem Finanzplatz Tessin markante Spuren hinterlassen. Einige Banken und Vermögensverwaltungsgesellschaften mussten Filialen schliessen. Trotzdem war das Jahr 2009, nicht zuletzt wegen der positiven Entwicklungen an den Finanzmärkten und wegen der Anzahl Transaktionen, welche die Steueramnestie verursacht hat, ein erfolgreiches Jahr. Man muss aber von einer Konsolidierungswelle in diesem Jahr ausgehen. Wegelin & Co. ist dank ihrer Strategie, insbesondere Kunden mit Domizil Tessin zu betreuen, nur wenig betroffen. Die drei Tessiner Niederlassungen Chiasso, Locarno und Lugano haben insgesamt weniger als 7% der verwalteten Vermögenswerte verloren.

    Für den Finanzplatz Schweiz hält Dr. Konrad Hummler an einer Strategie mit vier Säulen fest, von denen zwei unverzichtbare Grundsätze verkörpern und zwei verhandelbar sind. Säule 1 betrifft die finanzielle Privatheit, die zum Grundrechtsbestand der Individuen gehört, universell gilt und deshalb für In- und Ausländer in der Schweiz gleichermassen anwendbar ist. Sie beinhaltet aber kein vermeintliches Recht zur Umgehung heimischer Steuerpflichten. Säule 2 verankert den Grundsatz, dass unabhängig der künftigen Entwicklung des Finanzplatzes Schweiz weder Bankkunden noch Bankmitarbeiter im In- und Ausland kriminalisiert werden dürfen. Säule 3 markiert Flexibilität in fiskalischer Hinsicht. Eine mit einzelnen OECD-Staaten ausgehandelte Abgeltungssteuer in Form einer anonymen Quellenbesteuerung würde den Tatbestand der Hinterziehung obsolet machen. Säule 4 stipuliert klar, dass es keine Leistungen im fiskalischen Bereich ohne Gegenleistung des Auslands geben darf. In dem Masse, als für Schweizer Banken Dienstleistungsfreiheit im Ausland erreicht werden kann, reduziert sich selbstverständlich auch die Gefahr der weitergehenden Kriminalisierung.

    Änderung in der Führungsstruktur von Wegelin & Co. im Tessin: Rechtsanwältin Marina Masoni, seit 2007 bei Wegelin & Co. und seit 2008 Leiterin der Niederlassung in Lugano, hat den Wunsch geäussert, für ihren künftigen beruflichen Werdegang wieder die volle Gestaltungsfreiheit zu erlangen. Wegelin & Co. bedauert den Verlust und bedankt sich gleichzeitig bei Frau Masoni für ihren erfolgreichen Einsatz für die St. Galler Privatbank. Marina Masoni verbleibt bis zu ihrem Ausscheiden Ende September 2010 Mitglied der Geschäftsleitung. "Wir blicken mit Befriedigung auf ein modellhaftes Zusammenspiel zwischen Politik und Wirtschaft in Bezug auf die berufliche Laufbahngestaltung von Mandatsträgern zurück", betonte Dr. Konrad Hummler. Ing. Michele Moor übernimmt die Leitung der Niederlassung Lugano.

    Wegelin & Co. wurde 1741 gegründet und gilt als älteste Bank der Schweiz. Sie beschäftigt rund 700 Mitarbeiter an zwölf Schweizer Standorten und verwaltet über 26 Milliarden Franken. Als Kommanditgesellschaft wird die Privatbank von acht geschäftsführenden Teilhabern mit unbeschränkter Haftung geführt. Wegelin & Co. ist auf die Vermögensverwaltung für private und institutionelle Kunden spezialisiert.

ots Originaltext: Wegelin & Co. Privatbankiers
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Frau
Dr. Albena Björck
Leiterin Corporate Communications
Tel. (direkt): +41/71/242'58'21
E-Mail:            Albena.Bjorck@wegelin.ch



Weitere Meldungen: Wegelin & Co. Privatbankiers

Das könnte Sie auch interessieren: