European Wind Energy Association (EWEA)

Presseeinladung: "Ergreif die Gelegenheit" - Die neue EWEA-Kampagne ruft zum unverzüglichen Handeln auf, damit der Kampf um die Energie gewonnen werden kann

    Brüssel (ots/PRNewswire) - Europa steht in Sachen Energie und Umwelt am Scheideweg. Wenn es jetzt handelt, kann Europa die künftige Schlacht um die Energie durch die Entwicklung, den Einsatz und den Export seiner eigenen Leistungsfähigkeit und Technologie gewinnen.

    "Ergreif die Gelegenheit" ist das Motto einer neuen Kampagne, die nächste Woche von der Europäischen Windenergie Vereinigung EWEA (European Wind Energy Association) in Mailand lanciert wird. Sie ruft die europäischen Entscheidungsträger zu unverzüglichem Handeln auf, um die sich abzeichnende Energie- und Umweltkrise in eine Chance für Europa umzumünzen.

    Die diesjährige Europäische Wind-Energie-Konferenz und Messe (EWEC), die vom 7. bis zum 10. Mai 2007 in Mailand stattfindet, wird mit der Vorführung eines Films mit dem Titel "Ergreif die Gelegenheit" eröffnet, der die Chancen und Vorteile aufzeigt, die Windenergie zur Bewältigung der derzeitigen Herausforderungen bietet.

    Mit der Annahme der verbindlichen Zielvorgabe für 20 % erneuerbare Energie bis zum Jahre 2020 durch die EU-Staatsoberhäupter hat Europa den Weg für eine nachhaltige Zukunft freigemacht. Jetzt, wo die Zielsetzung klar ist, muss Europa handeln und umgehend einen wirksamen rechtlichen Rahmen schaffen und umsetzen, der die für langfristige Investitionen notwendige Klarheit und das entsprechende Vertrauen schafft.

    In dem Film werden die Herausforderungen des Übergangs unserer Energieversorgung zu erneuerbaren Quellen mit den Risiken und Kosten verglichen, die die Beibehaltung der derzeitigen Energieversorgungsstruktur nach sich ziehen würde. Er wird auch an die europäischen Energieminister verschickt, um sie davon zu überzeugen, sich der Krise zu stellen und entsprechende Massnahmen zu ergreifen. Ein starker politischer Wille und reale Anstrengungen zur Verbesserung der Energieausbeute würden gemeinsam dazu führen, dass in den nächsten 25 Jahren 30 % des europäischen Strombedarfs durch erneuerbare Energiequellen abgedeckt werden könnten.

    Auf der EWEC werden die Schritte analysiert und erörtert, die notwendig sind, damit Windenergie einen grossen Beitrag zum europäischen Strombedarf liefern kann. Dazu gehören u.a.:

    - Sicherstellung eines stabilen politischen Rahmens und wirksame Trennung der Stromübertragungs- und Verteilungstätigkeit;

    - Aktualisierung der vorhandenen Energieinfrastruktur und Änderung der Stromnetzpraktiken, sodass Windenergie integriert werden kann;

    - Schritte für anhaltende Kostenminderungen;

    - Erhöhung der ablandigen Windenergieproduktion; und

    - Intensivierung der Forschung, Innovation und des technologischen Fortschritts im Windenergiesektor.

    Auf der Konferenz wird auch über Wege diskutiert werden, wie rechtliche Hürden genommen und das öffentliche Bewusstsein gefördert werden können.

    Auf der Eröffnungssitzung der Konferenz wird eine Reihe hochkarätiger, im Bereich Energie und Umwelt politisch tätiger Redner vortragen. Alfonso Pecoraro Scanio, der italienische Umweltminister, eröffnet die Sitzung mit einer Rede zu den Herausforderungen, denen sich die italienische Windbranche insbesondere angesichts der Vorgabe der 20 % erneuerbarer Energie gegenübersieht. Die europäischen Institutionen werden durch die Europaabgeordnete und Vizepräsidentin des Europaparlaments Mechtild Rothe und Fabrizio Barbaso, stellvertretender Generaldirektor der Generaldirektion Energie und Verkehr der Europäischen Kommission, vertreten sein.

    Zur diesjährigen Veranstaltung, die vom 7. bis zum 10. Mai im Mailänder Kongresszentrum stattfindet, werden 3.000 Teilnehmer erwartet. Über 200 Redner führender Unternehmen und Institutionen werden auf 40 unabhängigen, geschäftlichen, technischen und Workshop-Sitzungen und neun parallelen Workshops vortragen. Auf der angeschlossenen Messe werden über 200 führende Anbieter Windenergie-Hardware und Dienstleistungen ausstellen.

    Die "Ergreif die Gelegenheit"-Kampagne wird am Montag, den 7. Mai um 12:30 Uhr anlässlich einer Pressekonferenz im Presseraum des Mailänder Konferenzzentrums (Via Gattamelata, 5, Mailand, Italien) lanciert, bei der auch der EWEA-Film "Ergreif die Gelegenheit" gezeigt wird.

    Besuchen Sie die Website unter www.ewec2007.info.

    Redaktionelle Hinweise:

    - Weitere Informationen zur EWEC 07 stehen unter www.ewec2007.info zur Verfügung

    Die EWEA ist die Stimme der Windindustrie und setzt sich aktiv für den Einsatz der Windenergie in Europa und anderswo ein. Sie zählt inzwischen über 300 Mitglieder aus 40 Ländern, u.a. 98% aller auf dem weltweiten Windenergiemarkt präsenter Hersteller, Zulieferer, Forschungsinstitute, nationaler Verbände für Wind- und erneuerbare Energien, Entwickler, Stromversorger, Finanz- und Versicherungsgesellschaften und Berater. Die gemeinsame Stärke ihrer Mitglieder macht die EWEA zum grössten und mächtigsten Windenergie-Netzwerk.

ots Originaltext: European Wind Energy Association (EWEA)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Isabelle
Valentiny, Tel.: +32-474-54-20-25



Weitere Meldungen: European Wind Energy Association (EWEA)

Das könnte Sie auch interessieren: