Nordex SE

EANS-News: Nordex baut Geschäft in Osteuropa aus

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

Utl.: •	Markteinstieg in Rumänien mit Projekten über insgesamt 20 Megawatt
•	Polen ist weiterer Schwerpunktmarkt  

Hamburg, 12. September 2011 (euro adhoc) - Nordex setzt große Erwartungen in die
Entwicklung der Windmärkte in Osteuropa. So kommt für den Turbinenhersteller nun
auch das Geschäft in Rumänien ins Rollen: In diesem Jahr hat er die ersten zwei
Aufträge über insgesamt 20 Megawatt erhalten. Darüber hinaus rechnet das
Unternehmen mit einer wachsenden Nachfrage für Polen und Bulgarien.

Die beiden Kunden in Rumänien haben jeweils vier Anlagen des Typs N100/2500
bestellt und Serviceverträge abgeschlossen. Ihre Windparks sollen noch in diesem
Jahr in Betrieb gehen und dienen als Referenzen für das weitere Geschäft in
Rumänien. Großes Potenzial für die Nutzung von Windenergie ist vorhanden, und
die Perspektiven sind gut: Bis Ende 2015 sollen sich hier Windenergieanlagen mit
einer Kapazität von mehr als 3.000 Megawatt drehen. "Unser Ziel ist es, einen
bedeutenden Marktanteil zu gewinnen. Mit den ersten Projekten sammeln wir dafür
wichtige Erfahrungen. Da wir überzeugt sind, dass sich der
Erneuerbare-Energien-Markt in Rumänien hervorragend entwickeln wird, planen wir,
in den kommenden Monaten eine Niederlassung zu gründen", kündigt
Vertriebsvorstand Lars Bondo Krogsgaard an. 

Neben Rumänien ist Polen erklärter Schwerpunktmarkt von Nordex in Osteuropa.
Über eine Tochtergesellschaft ist Nordex bereits im polnischen Markt etabliert.
Nordex Polska hat 93 Megawatt ans Netz gebracht und errichtet bis Ende 2011
weitere 50 Megawatt. Künftig will das Unternehmen jährlich mehr als 100 Megawatt
für Polen liefern und erwartet, dass die neue Großturbine N117/2400 für
Schwachwindstandorte ein wichtiger Wachstumstreiber sein wird.


Rückfragehinweis:
Ansprechpartner für Rückfragen:
    Nordex SE
    Ralf Peters
    Telefon: 040 / 300 30 - 1000, Telefax:  - 1333

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: Nordex SE
             Langenhorner Chaussee 600
             D-22419 Hamburg
Telefon:     +49 (0)40 30030-1000
FAX:         +49 (0)40 30030-1101
Email:    info@nordex-online.com
WWW:      http://www.nordex-online.com
Branche:     Alternativ-Energien
ISIN:        DE000A0D6554, DE0000A0D66L2
Indizes:     TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share, ÖkoDAX
Börsen:      Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
             Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: