Nordex SE

EANS-News: Nordex USA unterzeichnet Joint Venture für 300-MW-Großprojekt

Baustart für insgesamt 125 N117/2400-Anlagen ab 2012 geplant

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit

Utl.: Baustart für insgesamt 125 N117/2400-Anlagen ab 2012 geplant

Hamburg (euro adhoc) - Die amerikanische Tochtergesellschaft des Windanlagenbauers Nordex SE hat ein Joint Venture mit dem Unternehmen "Beebe Community Wind Farm" gegründet. Ziel sind die Entwicklung und der Bau des gleichnamigen Windparks im Bezirk Gratiot im US-Bundesstaat Michigan. Hier sollen insgesamt 125 Anlagen der neuen Baureihe N117/2400 ans Netz gehen. Die erste Errichtungsphase ist für 2012, den Zeitpunkt des Serienstarts der N117/2400, geplant. Weitere folgen 2013 und 2014.

Nordex hat die N117/2400 gerade in den Markt eingeführt. Die Anlage ist in ihrer Leistungsklasse die effizienteste Maschine für Standorte mit schwächerem Wind (IEC 3). Sie basiert auf Multimegawatt-Technik, die sich bereits mehr als zehn Jahre bewährt hat. "Ursprünglich sind wir auf Nordex aufmerksam geworden, weil uns die Anlagentechnik für unseren IEC-3-Standort interessiert hat", so Mark Hull, Direktor der Beebe Community Wind Farm LLC. "Nun hat sich herausgestellt, dass es ein echter Gewinn ist, schon in der Entwicklungsphase mit Nordex zusammenzuarbeiten. Windprojekte erfordern Spezialwissen und Erfahrung in ganz unterschiedlichen Bereichen, und im Team erzielen wir wesentlich schneller Fortschritte."

Mit der gemeinsamen Entwicklung des Projekts "Beebe" bringt Nordex eine in Europa gefragte Leistung nun auch in die USA. "Als Windenergieanlagenhersteller ist es uns wichtig, nicht nur zuverlässige, effiziente Technik zu liefern, sondern unsere Kunden auch im Verlauf der Projektentwicklung zu unterstützen", sagt Ralf Sigrist, Geschäftsführer Nordex USA.

Von dem Projekt sollen Landbesitzer vor Ort durch die Verpachtung von Flächen sowie die Gemeinde durch Steuereinnahmen wirtschaftlich profitieren. Auf den mehr als 8.000 Hektar Land, die für den Windpark vorgesehen sind, laufen seit über zwei Jahren Windmessungen. Mehrere potenzielle Investoren für den Stromabnahmevertrag haben bereits Interesse bekundet.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Ralf Peters
Head of Corporate Communication
Tel.: +49 (0)40 300 30 15 22
rpeters@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien
ISIN: DE000A0D6554
WKN: A0D655
Index: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share,
ÖkoDAX
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr