Nordex SE

EANS-News: Nordex SE
Nordex USA liefert 17 N100-Anlagen nach Iowa Windpark "Elk" ist Auftakt der Zusammenarbeit mit RPM Access

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Marketing

Hamburg (euro adhoc) - Hamburg, 15. Dezember 2010. Der nächste   N100-Auftrag aus  den  USA:  Kurz

@@start.t2@@nachdem Nordex und Everpower Wind Holdings einen Vertrag über die Lieferung
      von 75 MW geschlossen haben, bestellt der Entwickler RPM Access 41  MW  für
      sein Projekt "Elk". Die 17 N100-Anlagen sollen im Herbst  kommenden  Jahres
      im US-Bundesstaat Iowa ans Netz  gehen.  Nordex  stellt  anschließend  zehn
      Jahre lang den Premium-Service sicher.


      RPM Access hat bereits sechs Projekte mit insgesamt 370 MW  entwickelt  und
      weitere in Arbeit. "Elk" ist das erste Projekt mit  Nordex.  Ralf  Sigrist,
      Nordex-Geschäftsführer in den USA, schätzt die  Zusammenarbeit  sehr:  "RPM
      ist einer der erfahrensten Entwickler im Mittleren Westen. Zudem  haben  er
      und wir die gleichen Ziele: neue Energiequellen für die Zukunft  aufzubauen
      und mit solider Technik wirtschaftlich attraktive Angebote zu schaffen."


      Nordex baut die 17 N100-Turbinen in dem neuen Werk in Arkansas.  "Die  N100
      passt ideal zu den  Windverhältnissen  am  Standort",  so  Stephen  Dryden,
      Geschäftsführer von RPM Access. "Das ausschlaggebende Argument,  warum  wir
      uns für Nordex entschieden haben,  war  die  globale  Erfahrung  in  puncto
      Zuverlässigkeit, Effizienz und Service. Wir freuen uns  zudem,  Anlagen  zu
      kaufen, die in Amerika gebaut werden und somit amerikanische  Arbeitsplätze
      schaffen. Und natürlich freuen wir uns, mehr grüne Energie in den Mittleren
      Westen zu bringen." Iowa ist der zweitgrößte Standort für die Erzeugung von
      Windenergie in den USA. Mit  mehr  als  3.500  installierten  MW  kann  der
      Bundesstaat rund 20 Prozent seines Energiebedarfs decken.

      Nordex im Profil
      Als  einer  der  technologisch  führenden  Anbieter  von  Megawatt-Turbinen
      profitiert  Nordex  vom  globalen  Trend  zur  Großanlage  besonders.    Das
      Produktprogramm reicht bis zu einer  der  größten  Serienwindenergieanlagen
      der Welt (N80/N90/N100, 2.500 kW), bis heute wurden mehr als  1.300  dieser
      Turbinen produziert. Damit verfügt  Nordex  im  Vergleich  zu  den  meisten
      Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden  Erfahrungsvorsprung
      im Betrieb von Großanlagen. Insgesamt hat Nordex weltweit  mehr  als  4.200
      Anlagen mit einer Kapazität  von  rund  6.000  MW  installiert.  Mit  einem
      Exportanteil  von  über  95  Prozent  nimmt  die  Nordex  SE  auch  in  den
      internationalen Wachstumsregionen eine starke Position  ein.  Weltweit  ist
      das  Unternehmen  in  18  Ländern  mit  Büros    und    Tochtergesellschaften
      vertreten.  Derzeit  beschäftigt  die  Gruppe  weltweit  mehr    als    2.400
      Mitarbeiter.@@end@@

@@start.t3@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis:
Ansprechpartner für Rückfragen:
      Nordex SE
      Ralf Peters
      Telefon: 040 / 300 30 - 1000, Telefax:  - 1333

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE000A0D6554
WKN:        A0D655
Index:    TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share,
              ÖkoDAX
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: