Nordex SE

Nordex errichtet neue US-Fertigung in Jonesboro, Arkansas

• Zentraler Schritt, um den Wachstumsmarkt USA zu bedienen • Investition von 100 Millionen US-Dollar sorgt für 700 neue Jobs in der Region • Ansiedlung von Zulieferern in Jonesboro erwartet -------------------------------------------------------------------------------- ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Unternehmen Norderstedt (euro adhoc) - Jonesboro, 24. Oktober 2008. Die Entscheidung für den Standort des zukünftigen US-Fertigungswerks ist gefallen: Nordex wird in Jonesboro, Arkansas, das neue Werk aufbauen und hier rund 100 Millionen US-Dollar investieren. In Zukunft sollen dort rund 700 Mitarbeiter zu einem Stundenlohn von durchschnittlich 17 US-Dollar beschäftigt werden. Die Produktionsstätte entsteht im "Craighead Technology Park" auf einem rund 187 Hektar großen Gelände. "Wir feiern heute einen weiteren wichtigen Schritt für unseren Bundesstaat auf dem Weg, sich als Standort für Unternehmen im Bereich erneuerbare Energien zu etablieren. Das ist der Entscheidung von Nordex zu verdanken, in Arkansas zu investieren", so Mike Beebe, Gouverneur von Arkansas. "In den vergangenen Jahren sind in Jonesboro bereits zahlreiche hochkarätige Arbeitsplätze entstanden. Nordex eröffnet hier neue Wachstumsperspektiven." "Das neue Werk in Jonesboro ist ein zentraler Schritt in unserer internationalen Strategie. Mit dem Aufbau einer eigenen Fertigung können wir die USA, einen der am schnellsten wachsenden Windenergiemärkte, bedienen und schaffen die Basis für unser Ziel, 20 Prozent unseres Umsatzes in den USA zu generieren", so Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex AG. Nordex gehört weltweit zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen in der Windenergiebranche. Seit 2004 stieg der Umsatz der Gruppe jährlich um mehr als 50 Prozent. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland verfügt über Büros und Tochtergesellschaften in 18 Ländern und beschäftigt weltweit mehr als 2000 Mitarbeiter. Die Zentrale von Nordex USA, Inc., befindet sich in Chicago. In dem neuen Werk sollen die Maschinenhäuser und Rotorblätter hergestellt werden. Ziel ist es, jährlich rund 750 Megawatt zu produzieren. Der Produktionsstart ist für Januar 2010 vorgesehen. Dabei fokussiert Nordex in Jonesboro auf seine Großanlagen der Turbinenfamilie N90 und N100 (2,5 Megawatt). Diese Baureihe gehört zu den größten Serienturbinen der Welt. In den USA lag die durchschnittliche Leistung der neu errichteten Anlagen im Vorjahr noch bei 1,7 Megawatt. "Jonesboro bietet perfekte Voraussetzungen für Unternehmen im Bereich alternative Energien. Die Stadt ist zentral gelegen und verfügt über eine ideale Infrastruktur sowie zahlreiche hochqualifizierte Arbeitskräfte. Wir schätzen die Unterstützung des Bundesstaates und der Region bei unserer Planung sehr und freuen uns auf eine weiterhin positive und produktive Zusammenarbeit", so Ralf Sigrist, Geschäftsführer von Nordex USA, Inc. Durch die Ansiedlung von Nordex erwarten die Stadt Jonesboro und das Umland Nachfolgeprojekte von Unternehmen, die Nordex mit Komponenten für Windenergieanlagen versorgen. "Wir freuen uns sehr, dass Nordex sich für den Standort Jonesboro entschieden hat", so Mark Young, Geschäftsführer der Handelskammer in Jonesboro. "Die Niederlassung des Unternehmens ist ein großer Gewinn für unsere Stadt und den Nordosten Arkansas´." Nordex im Profil Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm reicht bis zu einer der größten Serienwindenergieanlagen der Welt (N80/N90/N100 2.500 kW), bis heute wurden mehr als 1.000 dieser Turbinen produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Insgesamt hat Nordex weltweit mehr als 3.400 Anlagen mit einer Kapazität von über 4.200 MW installiert. Mit einem Exportanteil von über 95 Prozent nimmt die Nordex AG auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Nordex AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Felix Losada Tel.: +49 (0)40 300 30 1141 flosada@nordex-online.com Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0D6554 WKN: A0D655 Index: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technologie All Share, ÖkoDAX Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Börse Berlin / Freiverkehr Börse Stuttgart / Freiverkehr Börse Düsseldorf / Freiverkehr Börse München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: