Nordex SE

wpd und Nordex vereinbaren Bau des ersten kommerziellen Offshore Windparks in Deutschland

52,5 MW Park „Baltic 1“ soll 2009 ans Netz gehen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews ├╝bermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. F├╝r den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Innovationen

Norderstedt (euro adhoc) - Der erste kommerzielle Windpark vor der deutschen K├╝ste soll im Jahr 2009 ans Netz gehen. Jetzt haben der Planer und Betreiber wpd und der Hersteller Nordex eine Vereinbarung ├╝ber die Lieferung von 21 Turbinen der Baureihe N90/2500 kW geschlossen. Im Mai 2009 ist die Errichtung der ersten Turbinen f├╝r das Projekt "Baltic 1" geplant.

Der Standort befindet sich etwa 13 Kilometer n├Ârdlich der Halbinsel Dar├č. Die Ostsee hat hier Wassertiefen von 15 bis 19 Metern. Die Gr├╝ndung der Anlagen erfolgt ├╝ber so genannte Monopile und wird im Auftrag der wpd von Spezialdienstleistern durchgef├╝hrt. Die ├ťberwachung der sachgerechten Errichtung seiner Anlagen auf diesen Fundamenten und den anschlie├čenden Service der Turbinen ├╝bernimmt Nordex.

"In einem arbeitsintensiven Prozess haben wir das Projekt Baltic 1 gemeinsam mit Partnern entwickelt. Auch durch die Unterst├╝tzung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist es uns schlie├člich gelungen dieses wichtige Pilotprojekt durchzusetzen. Deshalb freut es mich besonders, dass die Anlagen von Nordex aus Rostock kommen. Basis f├╝r den Bau sind nunmehr die ange-k├╝ndigten Rahmenbedingungen der Politik, die Verg├╝tungen dem internationalen Standard anzupassen", so Dr. Gernot Blanke, Vorstand der wpd AG. F├╝r das Projekt liegt seit April 2006 die notwendige Baugenehmigung vor.

"Dieses Projekt unterstreicht  die  herausragende  Stellung des Windkraftanlagenbauers  Nordex und die Leistungsf├Ąhigkeit des Kompetenzzentrums Rostock  f├╝r Offshoretechnologie.  Von diesem   weltweiten  Wachstumsmarkt k├Ânnen Nordex und der Standort Rostock   auch weiterhin kr├Ąftig profitieren", sagte Dr. Otto  Ebnet,  Minister f├╝r Verkehr, Bau und Landesentwicklung Meck-lenburg-Vorpommerns.

Die Baureihe N90/2500 dreht bereits an rund 500 Standorten weltweit. Damit hat sich wpd f├╝r eine umfangreich erprobte Gro├čanlage entschieden, die im Jahr 2003 erstmals auf dem Meer er-richtet wurde. Eine weitere Testanlage hat Nordex f├╝r Anfang letzten Jahres vor Rostock installiert. "Beim Projekt Baltic 1 k├Ânnen wir weitere wichtige Erfahrungen sammeln, um uns auf das Offshore-Gesch├Ąft vorzubereiten, wenn dieser Markt in einigen Jahren an Bedeutung gewinnt. Diese Kooperation best├Ątigt zudem unsere Strategie, mit bew├Ąhrter Serientechnologie in See zu stechen. Abenteuer auf dem Meer wollen wir uns nicht leisten", so Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex AG.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 05.12.2007 11:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Nordex AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

R├╝ckfragehinweis:
Ralf Peters
Head of Corporate Communication
Tel.: +49 (0)40 50098 522
rpeters@nordex-online.com

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:      DE000A0D6554
WKN:        A0D655
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share, TecDAX, HDAX,
              Midcap Market Index
B├Ârsen:  B├Ârse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              B├Ârse Berlin / Freiverkehr
              B├Ârse Stuttgart / Freiverkehr
              B├Ârse D├╝sseldorf / Freiverkehr
              B├Ârse M├╝nchen / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Nordex SE

Das könnte Sie auch interessieren: