General Motors (GM Europe)

GM beabsichtigt Produktion eines SUV mit Plug-in-Hybridantrieb
Saturn Vue Green Line mit modifiziertem 2-Mode-Hybridsystem, Lithium-Ionen-Batterie

    Los Angeles (ots) - General Motors hat anlässlich der Greater Los Angeles Auto Show die Absicht zur Produktion eines Saturn Vue Green Line mit Plug-in-Hybridantrieb angekündigt, der das Potenzial hat, eine doppelt so hohe Kraftstoffeffizienz zu erreichen wie jeder andere aktuelle SUV.

    Um eine signifikante Steigerung bei der Kraftstoffeffizienz zu erreichen, wird der Hybrid-SUV mit einer modifizierten Version des GM 2-Mode-Hybridsystems, Plug-in-Technologie, einer Lithium-Ionen-Batterieeinheit (sobald verfügbar), hochentwickelter Bordelektronik und leistungsstarke Elektromotoren ausgerüstet werden.

    "GM hat die Arbeit an einer Serienversion eines Saturn Vue Plug-in-Hybridfahrzeugs begonnen," sagte Rick Wagoner, GM Chairman und CEO. "Es gibt zwar technologische Hürden, wir glauben aber, dass diese überwindbar sind. Ich kann heute noch keinen Produktionszeitpunkt für unseren Plug-in-Hybriden nennen, aber ich kann versichern, dass es ein Projekt von höchster Priorität für GM ist, insbesondere aufgrund des riesigen Potenzials, das es für die Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs bietet."

    Ein Plug-in-Elektro-Hybridfahrzeug unterscheidet sich von einem Elektro-Hybriden ohne Plug-in-Technologie durch einen erweiterten Bereich mit rein elektrischem Antrieb, zusätzliche Batteriekapazität und die Möglichkeit der Aufladung an einer externen Stromquelle.     Der Saturn Vue Green Line Plug-in-Hybrid soll im rein elektrischen Betrieb eine Reichweite von über 16 Kilometern erreichen. Bei höheren Geschwindigkeiten oder wenn es die Bedingungen erfordern, zum Beispiel bei starker Beschleunigung, wird eine Kombination aus Verbrennungsmotor und elektrischem Antrieb oder nur der Verbrennungsmotor für den Antrieb des Fahrzeugs genutzt.

    Zusätzlich zur Plug-in-Fähigkeit und dem modifizierten 2-Mode-Hybridsystem wird die Antriebseinheit des Saturn Vue Green Line Hybrid über Lithium-Ionen-Batterie-Technologie, zwei Elektromotoren mit inneren Permanent-Magneten sowie ein 3,6-Liter-V6-Benzintriebwerk mit Direkteinspritzung verfügen.

    Bei Serienreife ist vorgesehen, dass das Lithium-Ionen-Energiespeichersystem ab einem vorgegebenen Entladungsgrad mit Hilfe der Elektromotoren des 2-Mode-Hybridsystems und unter Nutzung des regenerativen Bremssystems wieder aufgeladen wird. Ist das Fahrzeug geparkt, kann die Batterie über eine haushaltsübliche 110 Volt-Steckdose (USA) wieder aufgeladen werden.

    Das 2-Mode-Hybridsystem wird für die Nutzung der Plug-in-Technologie angepasst. Es bietet zwei Fahrmodi - einen für die Stadt, einen für die Autobahn - und vier feste mechanische Gangübersetzungen für maximale Effizienz und gleichzeitige Beibehaltung der Fahrleistungen. Zusätzlich werden spezielle Steuereinheiten dazu genutzt, dass auch im rein elektrischen Betrieb höhere Geschwindigkeiten zu erreichen sind und dass der rein elektrische Betrieb über längere Zeit aufrechterhalten werden kann.

    Der SUV Saturn Vue Green Line mit modifiziertem 2-Mode-Hybidsystem und Plug-in-Fähigkeit ist Teil der ambitionierten Anstrengungen von GM, den Kunden eine breite Auswahl an Hybridsystemen unterschiedlicher Preiskategorien anbieten zu können.

    In 2008 wird - ebenfalls in einem Saturn Vue Green Line SUV - die erste Kombination des 2-Mode-Hybridsystems mit Frontantrieb seine Premiere haben. Dieses Fahrzeug wird nicht mit Plug-in-Technologie ausgerüstet sein.

    General Motors Corp. (NYSE: GM) ist der größte Fahrzeughersteller der Welt und seit 75 Jahren weltweiter Marktführer. 1908 gegründet, beschäftigt GM heute rund 327.000 Mitarbeiter rund um den Globus. Das Unternehmen produziert in 33 Ländern, die Fahrzeuge werden in 200 Ländern verkauft. Mit 9,17 Millionen Pkw und Nutzfahrzeugen erreichte GM 2005 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von zwei Prozent und das zweithöchste Absatzergebnis seiner Geschichte. In Europa verkauft GM die Fahrzeuge seiner Marken Opel, Vauxhall, Saab, Chevrolet, Cadillac, Corvette und Hummer in mehr als 30 Märkten. GM unterhält in Europa elf Produktions- bzw. Montagewerke in acht Ländern und beschäftigt rund 62.560 Mitarbeiter. Mehr Informationen zu GM finden Sie auf: http://media.gmeurope.com und http://www.gmeurope.com.


ots Originaltext: General Motors (GM Europe)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Andrew Marshall
GME Technology Communications
0049-6142-7-73815
0049-171-2213605 (Mobil)
andrew.marshall@de.gm.com



Weitere Meldungen: General Motors (GM Europe)

Das könnte Sie auch interessieren: