Cirrus Aviation Luftfahrtgesellschaft

Business-Flotte von CIRRUS Aviation wächst weiter: Eine Embraer Legacy 600 und ein Bombardier Challenger 300 ergänzen seit Februar die Flotte

    Saarbrücken (ots) - Seit dem 13. Februar betreibt CIRRUS Aviation, eines der führenden Executive-Operatoren Europas, zwei weitere Business-Jets. Die in Deutschland erstmalig zugelassenen Jets gehören sowohl technisch als auch beim Passagier-Komfort zu den modernsten Flugzeugen.

    "Mit diesen Neuzugängen ergänzt CIRRUS Aviation optimal ihre Flotte", freut sich Stefan Buschle, Geschäftsführer der CIRRUS Aviation. "Das Platzangebot in der Kabine und Gepäckraum der Legacy sind in dieser Klasse unvergleichlich, und die Challenger 300 schließt die Lücke zwischen dem 7-sitzigen Learjet 60 und dem 10-sitzigen Langstreckenjet Challenger 604."

    Die Legacy 600 des brasilianischen Herstellers Embraer bietet erstklassigen Komfort für 13 Passagiere mit der größten "stand-up cabin" ihrer Klasse. Das Kabinendesign mit einer Aufteilung in drei Bereichen, bietet Komfort und Privatsphäre. Der Jet erreicht eine non-stop Reichweite bis 3,250 nm (6.019 km) und eine Geschwindigkeit bis zu Mach 0.80 (459 kts/850 km/h) in einer max. Flughöhe von 41,000 ft (12.497 m). Zudem ist die Legacy für Steilanflugverfahren (steep approach),  z.B. in London City, zugelassen.

    Auch der Challenger 300 des kanadischen Flugzeugbauers Bombardier setzt Maßstäbe. Der neu entwickelte mid-size Jet mit 1,85 Metern Stehhöhe bietet 8 Passagieren bei einer non-stop Reichweite bis 3,100 nm (5.740 km) und einer Geschwindigkeit von bis zu Mach 0.82 (470 kts/870 km/h) in einer max. Flughöhe von 45,000 ft (13.716 m) viele Annehmlichkeiten.

    Großzügig, luxuriös und komfortabel

    Die großzügig und luxuriös ausgestatteten Kabinen bieten Reisenden von Video- und Musikanlage über Satellitentelefon bis hin zu angenehmen Schlafmöglichkeiten jeglichen Komfort. Außerdem können beide Jets transkontinentale Strecken non-stop bedienen, wie z. B. Moscow-Las Palmas oder London-Dubai.

    CIRRUS Aviation expandiert weiter

    Damit operiert der in Saarbrücken ansässige Luftfahrtkonzern insgesamt 14 Business-Jets und expandiert weiter. In den nächsten 12 Monaten erwartet CIRRUS Aviation, laut Firmengründer Gerd Brandecker, eine Global 5000, einen zweiten Challenger 300 sowie einen dritten Learjet 40.

    CIRRUS Aviation zählt zusammen mit CIRRUS Swiss Eagle und bald CIRRUS Luxaviation - sowie Verkaufsorganisationen im Nahen Osten, in Russland und in UK & Irland - zu den führenden europäischen Betreibern von Executive Jets. Als Teil der CIRRUS Group / Airlines, gegründet 1995 und Partner von Lufthansa, beschäftigt der Konzern über 1.200 Mitarbeiter und operiert über 50 Flugzeuge. Ein eigener zertifizierter Maintenance-Betrieb sowie interne Ausbildungsbetriebe für Piloten, Mechaniker und Kabinen-Crews ergänzen die Gruppe.

ots Originaltext: Cirrus Aviation Luftfahrtgesellschaft
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

CIRRUS Aviation
Stefan Buschle                                          
Managing Director                                        
Phone: + 49 6893 8004 6463                          
E-Mail: stefan.buschle@cirrus-aviation.de
www.cirrus-aviation.com



Weitere Meldungen: Cirrus Aviation Luftfahrtgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: