ARGE Kompost & Biogas Österreich

Österreichischer Biogaskongress biogas06 zeigt Wege abseits der Verstromung - ANHANG

Linz von 22. bis 23. Februar Zentrum der Biogas-Szene

    Linz (ots) - Im Februar 2006 erlebt Österreich eine Premiere im Kongresssektor. biogas06  ist der erste Fachkongress dieser Art und beschäftigt sich mit brennenden Fragen der Branche. Welche Nutzungen sind außer Stromerzeugung durch Verbrennungsmotoren noch sinnvoll und ausbaufähig? Wie soll das enorme Potenzial von Biogas auch in Zukunft vermarktet werden? Das Stellen der Weichen muss auch aktiv von Wissenschaft und Praxis umgesetzt werden. Die Verantwortung liegt nicht alleine bei der Politik.

    Organisiert von der ARGE Kompost & Biogas Österreich wird die Tagung in Linz bei ihrem Auftakt einen starken Impuls in Richtung Alternativen zur Verstromung von Biogas setzen.

    Bisher wurde das aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. aus biogenen Abfällen erzeugte Biogas ausschließlich verstromt. Die derzeit in diesen Belangen unattraktive Gesetzeslage in Österreich hat das Interesse für neue Verwertungsmöglichkeiten geweckt. Was in anderen Ländern bereits erforscht wurde und verstärkt umgesetzt wird, befindet sich in Österreich in der Startphase. Die Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz und der Aufbau eines entsprechenden Gas-Tankstellennetzes.

    Die Abhängigkeit der Industriestaaten von fossilen Energieträgern und die durch deren exzessive Nutzung verursachte Klimaänderung zwingen uns rasch die richtigen Schritte zu setzen. Umweltminister Pröll kündigte bereits mehrfach an, dass sich die österreichische EU-Präsidentschaft im 1. Halbjahr 2006 besonders des Themas Klimaschutz und erneuerbare Energieträger annehmen wird. Der Kongress biogas06 am 22. und 23. Februar 2006 in Linz ist Teil der Initiative klima:aktiv des Lebensministeriums. Die ARGE Kompost & Biogas Österreich setzt dabei als Projektträger Maßnahmen im Bereich Biogas um. Wissensaufbereitung und Wissenstransfer nehmen darin eine zentrale Stellung ein.

    "Vor allem die Landwirtschaft sieht sich seit einigen Jahren einem immensen Anpassungsdruck ausgesetzt und reagiert mit großflächiger Umstrukturierung. Österreichs Bauern sind in höchstem Maße an neuen Chancen mit Zukunftspotenzial interessiert und zeigen sich sehr innovativ", meint der Geschäftsführer der ARGE Kompost & Biogas Österreich, Michael Schramm. "Die Wertschöpfung von Biogas hat noch lange nicht ihre Grenzen erreicht. Biogas ist auf jeden Fall Teil des alternativen Energiemixes der Zukunft", so Schramm.

    Das umfassende Programm und alle Anmeldungsunterlagen sind auf der Homepage des Vereins unter www.kompost-biogas.info abrufbar.

    Anhänge zu dieser Meldung finden Sie als Verknüpfung im AOM/Original Text Service sowie beim Aufruf der Meldung im Volltext auf http://www.ots.at

    Rückfragehinweis:     ARGE Kompost & Biogas Österreich     Michael Schramm     Tel.: 0664-3040 758     mailto: schramm@kompost-biogas.info     http://www.kompost-biogas.info


ots Originaltext: ARGE Kompost & Biogas Österreich
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch



Das könnte Sie auch interessieren: