Eybl International AG

euro adhoc: Eybl International AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Eybl International AG veröffentlicht die Eckdaten für das Erste Quartal des Geschäftsjahres 2008/09

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Quartalsbericht 18.08.2008 - Umsatz im Berichtszeitraum auf Plan - Erste Sanierungsschritte bereits umgesetzt - Signifikante Produktivitätssteigerungen in Einzelbereichen schon erreicht - Ergebnis unter Plan, jedoch bereits Verbesserung gegenüber dem Ergebnisniveau des Vorjahres Krems, 18. August 2008. Die Eybl International AG (ISIN: AT0000908157) - ein international anerkannter Hersteller von Interieurteilen für den automobilen Innenraum, spezialisiert auf die Produktion von Autotextilien, Konfektion von Sitzbezügen aus Stoff oder Leder, mit rund 4.100 Mitarbeitern an neun Produktionsstandorten in Österreich, Ungarn, Rumänien, Deutschland und Slowakei - gibt die Bilanzkennzahlen für das Erste Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 bekannt. Im ersten Quartal 2008/09 erzielte Eybl einen Umsatz von EUR 82,4 Mio., der damit rund 8% über dem Vergleichswert des Vorjahres lag (EUR 76,6 Mio.). Maßgeblich für diese Umsatzsteigerung war der besser als erwartet verlaufene Kundenabruf zum Neuprojekt Passat CC. Wirtschaftliche Entwicklung Das EBIT in Höhe von EUR -1,4 Mio. setzt sich aus dem operativen Ergebnis im Ausmaß von EUR -3,8 Mio. und außerordentlichen Einflüssen im Betrag von EUR 2,4 Mio. zusammen. Das operative Ergebnis liegt unter Plan, da es von Sonderkosten aus Projektanläufen und Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von rund EUR 1,0 Mio. beeinflusst ist, jedoch bereits deutlich über dem Ergebnisniveau des Geschäftsjahres 2007/08. Die Außerordentlichen Einflüsse bestehen im Wesentlichen aus positiven Währungsdifferenzen infolge des starken Forint-Kurses Infolge des Periodenfehlbetrages per 30.6.2008 in Höhe von EUR 3,9 Mio. reduzierte sich das Eigenkapital zum 30.6.2008 auf EUR 3,6 Mio. (31.3.2008: EUR 6,2 Mio.). Die Bilanzsumme zeigt mit EUR 228,1 Mio. einen gegenüber dem 31.3.2008 unveränderten Wert (EUR 228,1 Mio.). Die liquiden Mittel erreichen mit EUR 8,5 Mio. (31.3.2008: EUR 14,2 Mio.) vor Umsetzung der in der Entschuldungsvereinbarung vom 25. Juni 2008 vorgesehenen Maßnahmen, wie Kapitalerhöhung und Veräußerung von nicht betriebsnotwendigem Vermögen, einen zufriedenstellenden Wert. Unternehmenseckwerte: Beträge in MEUR 1.4.-30.6. 1.4.-30.6. 1.4.-30.6. 2008 2007 2006 Umsatzerlöse 82,4 76,6 79,6 EBIT -1,4 1,3 1,1 EGT -3,8 -0,5 -2,0 Periodenfehlbetrag -3,9 -0,4 -1,9 30.6.2008 31.3.2008 30.6.2007 Anlagevermögen 113,5 112,0 119,3 Liquide Mittel 8,5 14,2 12,4 Übriges Vermögen 106,1 101,9 97,3 AKTIVA 228,1 228,1 229,0 Eigenkapital 3,6 6,2 55,5 Finanzverbindlichkeiten 134,6 134,1 98,9 Übrige Verbindlichkeiten 89,9 87,8 74,6 PASSIVA 228,1 228,1 229,0 Ausblick Es wird mit einer weitgehenden Umsetzung der Maßnahmen aus der Entschuldungsvereinbarung wie der Veräußerung des nicht betriebsnotwendigen Vermögens und der Abschichtung der Unternehmensanleihe, die von direkt angesprochenen institutionellen Großanlegern gehalten wird, bis zum Ende des zweiten Quartals gerechnet. Auf Basis der in der Entschuldungsvereinbarung vom 25.6.2008 definierten Maßnahmen wird Eybl zum 30.9.2008 eine Eigenkapitalquote von rund 40% ausweisen. Das Management-Team geht nach der Durchführung der ersten Maßnahmen von einer stabilisierten Qualitäts- und Produktivitätssituation ab dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 aus. Nachfolgend plant das Management-Team in regelmäßigen Top-Level Kundenbesuchen, die wesentlichen Kunden laufend über die Fortschritte im Rahmen der Neuausrichtung des Konzerns zu informieren. Änderung Bilanzstichtag Zum Unterschied zur österreichischen Rechtssituation, die für den Einzelabschluss der Eybl International AG anzuwenden ist, kann im Konzernabschluss nach IFRS die Kapitalerhöhung erst nach erfolgter Beschlusslage und Eintragung im Firmenbuch dargestellt werden. Zur möglichst raschen Dokumentation der sanierten Konzernbilanz ist es daher erforderlich, den nächsten Jahresabschluss zeitnahe zu erstellen und daher den Bilanzstichtag vom 31.3. auf den 30.9. zu verlegen. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Eybl International AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Eybl International AG Investor Relations Robert Gabriel Tel.: +43 (0) 2732 881-300 Fax: +43 (0) 2732 881-79 mailto:robert.gabriel@eybl-international.com Branche: Fachhandel ISIN: AT0000908157 WKN: 914117 Index: WBI, Standard Market Auction Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: