Eybl International AG

euro adhoc: Eybl International AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Eybl International veröffentlicht vorläufige Zahlen für Geschäftsjahr 2006/07

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Vorläufiges Ergebnis

21.05.2007

- Umsatz mit EUR 332 Mio. wie prognostiziert leicht gesunken. - Schwaches Abrufverhalten im 4. Quartal drückt das EBIT.

Krems, 21. Mai 2007, Der Druck, der auf den europäischen Fahrzeugherstellern, und im Speziellen auf der Zulieferindustrie lastet hat auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006/07 zugenommen. Um diesem schwierigen Marktumfeld Rechnung tragen zu können strebt Eybl International eine laufende und proaktive Steigerung des Wertschöpfungsbeitrags an.

Im Geschäftsjahr 2006/07 konnte Eybl International dadurch seine Positionierung als Innovationslieferant - vor allem der deutschen Premiummarken - nachhaltig absichern und in Teilbereichen ausbauen.

Trotzdem war das abgelaufene Geschäftsjahr im 4. Quartal deutlich vom schwachen Kundenabrufverhalten in den europäischen Schlüsselmärkten geprägt.

Am deutlichsten spürbar war die schwierige Situation am französischen Automobilabsatzmarkt: Die zum Teil drastisch gesunkene Absatzmenge in den Einzelaufträgen konnte nur bedingt durch Neuaufträge kompensiert werden. Das Ergebnis (EBIT: EUR 7,4 Mio.) ist durch diese unmittelbar spürbaren Kostenreduktionsprogramme der Automobilhersteller geprägt.

Aufgrund der währungsmäßigen Verflechtungen im Konzernbereich zwischen Österreich und Ungarn ist der Forint die Schwerpunktfremdwährung von Eybl International. Der stark schwankende Kurs des ungarischen Forint stellt eine weitere Belastung für das Ergebnis dar.

Um das strategische Ziel der nachhaltigen Ertragssteigerung erreichen zu können, verfolgt Eybl International klar definierte Kostenverbesserungsprogramme zur Erhöhung der Flexibilität im Auftragserfüllungsprozess und eine weitere Steigerung der Geschäftsanbahnungs- und Gewinnungskompetenz.

Insgesamt konnte ein Auftragseingang von EUR 311 Mio. erzielt werden. Vor allem im Bereich technische Textilien konnte Eybl International seine ausgezeichnete Marktpositionierung unter Beweis stellen. Neuaufträge unter anderem für die Modelle VW Golf und Seat Leon sowie für den Ford Fiesta werden im Webzentrum Krems/Niederösterreich gefertigt. Die sehr gute Zusammenarbeit mit den deutschen Automobilherstellern der Premiumklasse wurde durch mehrere Konfektionsaufträge für BMW, Audi und VW unterstrichen.

"Die Situation auf dem Automobilzuliefermarkt hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr nicht  wesentlich geändert: operative Verluste speziell bei systemverantwortlichen Lieferanten zeigen ihre Auswirkungen auf das Ergebnis von Eybl International. Wir werden daher in Zukunft verstärkt auf eine gezielte Verlängerung unserer Wertschöpfungskette und eine Prozessoptimierung der Produktion setzen." kommentiert Johannes Elsner, CEO Eybl International AG, das vorläufige Ergebnis.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006/07 wird Eybl International am 27. Juni 2007 im Rahmen der Bilanzpressekonferenz veröffentlichen und kommentieren.

Die vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahrs  2006/07 im Überblick: (in EUR Mio.)

2006/07          2005/06
Umsatz                      332,8              345,3
EBIT                            7,4                10,4
EBIT-Marge in %          2,2                 3,0
Jahresüberschuss         1,5                 6,3
EBITDA                        24,2                25,4
Auftragseingang        311                 323

Über Eybl International: Die an der Wiener Börse notierte Eybl International AG ist ein international anerkannter Hersteller von Interieurteilen für den automobilen Innenraum, der auf die Produktion von Autotextilien, die Konfektion von Sitzbezügen aus Stoff oder Leder bzw. Stoff/Leder-Kombinationen und den Bezug spezieller Interieurteile spezialisiert ist. Die Gesellschaft mit Zentrale in Krems/Niederösterreich beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter/innen an 13 operativen Standorten, davon zehn Produktionsstandorte in Österreich, Ungarn, Rumänien, Deutschland und der Slowakei. Sämtliche Standorte sind nach den extrem strengen Zertifizierungsvorgaben für die Automobilindustrie auditiert. In Deutschland, Frankreich, Spanien und U.K. bestehen Vertriebsniederlassungen. Eybl International ist heute eines der größten österreichischen Unternehmen der Autozuliefererbranche sowie der umsatzstärkste Textilhersteller Österreichs.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 21.05.2007 18:33:21
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Eybl International AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Eybl International AG
Investor Relations
Robert Gabriel
Tel.: +43 (0) 2732 881-300
Fax: +43 (0) 2732 881-79
mailto:robert.gabriel@eybl-international.com

Branche: Fachhandel
ISIN:      AT0000908157
WKN:        914117
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Eybl International AG

Das könnte Sie auch interessieren: