Biella-Neher Holding AG

Biella auf Kurs ins Jahr 2017 gestartet - Innovationen und Digitalisierung werden konsequent vorangetrieben

Brügg/Biel (ots) - Konzernumsatz im ersten Quartal 2017 knapp im Plan

   - Innovationen und die digitale Transformation werden konsequent 
     vorangetrieben
   - Straffes Kostenmanagement und stetige Effizienzsteigerung
   - Steigende Rohstoffpreise belasten, Anpassung der Abgabepreise 
     unvermeidlich
   - EBIT-Marge soll 2017 weiter verbessert werden 

Am 25. April 2017 hat die Generalversammlung der Biella-Neher Holding AG stattgefunden. Alle Traktanden wurden im Sinne des Verwaltungsrates gutgeheissen. Die Dividende wurde von CHF 160 auf 170 pro Aktie erneut erhöht. Neu in den Verwaltungsrat wurde Herr Urs Ledermann gewählt. Trotz des anhaltend schwierigen Branchenumfeldes konnte Biella im ersten Quartal 2017 ihre Umsatzziele knapp erreichen. Der Fokus liegt neben der stetigen Rentabilitätssteigerung im Stammgeschäft stark auf der Umsetzung von Innovationen und der Weiterentwicklung der neuen hybriden und digitalen Leistungsangebote.

Am 25. April 2017 fand die 117. Generalversammlung der Biella-Neher Holding AG am Sitz der Gesellschaft in Brügg/Biel statt. Alle Traktanden wurden im Sinne der Anträge des Verwaltungsrates gutgeheissen. Die Dividende wurde angesichts des verbesserten Konzernergebnisses von CHF 160 auf 170 pro Aktie erhöht. Neu wurde Herr Urs Ledermann in den Rat gewählt. Der Präsident des Verwaltungsrates, Rolf U. Sutter, und alle anderen bisherigen Verwaltungsratsmitglieder wurden statutengemäss für die Amtsdauer von einem Jahr bis zur nächsten Generalversammlung wiedergewählt.

«Trotz weiterhin schwierigem Marktumfeld konnten wir das Konzernergebnis zum vierten Mal in Folge steigern», erklärt Marco Arrigoni, CEO der Biella Group, anlässlich der Generalversammlung. -> Das vollständige Statement zum Geschäftsjahr 2016 von Marco Arrigoni finden Sie als Video unter: www.biellagroup.com/geschaeftsbericht

Erstes Quartal im Plan

Die Umsatzentwicklung der Biella Group lag im ersten Quartal 2017 - bereinigt um Währungsumrechnungseffekte aus der weiteren Aufwertung des Schweizer Frankens - im Rahmen der Erwartungen. Während die Entwicklung in Deutschland, dem mit Abstand grössten Absatzmarkt der Gruppe, sehr stabil verläuft, haben die Umsätze in der Schweiz nach einem verhaltenen Jahresstart im März kräftig angezogen. Im Bereich der Rohstoffe führt die weltweite wirtschaftliche Erholung inzwischen wieder zu signifikant steigenden Preisen. Weitere Teuerungen sind bereits angekündigt und werden eine Anpassung der Verkaufspreise unvermeidlich machen.

Innovationen und Digitalisierung schaffen neue Wachstumspotenziale

Mit hoher Intensität wird an der Entwicklung und Vermarktung von neuen, innovativen Leistungsangeboten gearbeitet. Neben cleveren neuen Produkten für den Büroalltag richten sich die Lösungsideen auf Leistungsangebote, die eine Brücke schlagen zwischen den klassischen physischen Büroprodukten und den Vorteilen digitaler Anwendungen wie Mobilität, schnelle Auffindbarkeit und Flexibilität. Ziel ist es, den Anteil von Neuprodukten am Umsatz weiter deutlich auszuweiten und marktbedingten Umsatzrückgängen entgegen zu wirken.

Straffes Kostenmanagement und stetige Effizienzsteigerung stärken Rentabilität

Um die Rentabilität der Biella Group weiter zu verbessern, ist es erforderlich, die Kostenstrukturen flexibel den sich verändernden Marktbedingungen anzupassen und die Effizienz in der Produktion und den Gemeinkostenbereichen stetig zu steigern.

Ziel 2017: weitere Steigerung der EBIT-Marge

Angesichts des schwierigen Branchenumfeldes und des zu durchlaufenden Transformationsprozesses werden auch im laufenden Jahr höchste Anforderungen an das Unternehmen gestellt. Biella verfolgt aber das Ziel, die EBIT-Marge auch 2017 weiter zu verbessern.

Über Biella

Die Biella Group unterstützt Organisationen jeder Grösse und Privatpersonen darin, Dokumente jeglicher Art effizient zu verwalten und einfach zu finden. Als eine der bedeutendsten und leistungsstärksten europäischen Anbieterinnen von Büroartikeln und Erfinderin des Bundesordners® ist Biella Expertin in der Ablage von physischen Dokumenten. Innovative Lösungen schaffen Ordnung im digitalen Informations- und Dokumentenuniversum. Hybride Produkte verbinden den physischen mit dem digitalen Dokumentenkreislauf. Die Lösungen von Biella machen das Verwalten und Finden von Dokumenten einfach, schnell und effizient. Gruppenweit beschäftigt Biella rund 700 Mitarbeitende. www.biellagroup.com

Die Aktien der Biella-Neher Holding AG (Valor: 151948, ISIN: CH0001519484) werden auf den Plattformen für Nebenwerte OTC-X der Berner Kantonalbank, der e-KMU-X der ZKB sowie bei Lienhardt & Partner gehandelt.

Kontakt:

Biella Group
Marco Arrigoni, CEO
Biella-Neher Holding AG
Erlenstrasse 44, Postfach
CH-2555 Brügg
Tel.: +41 32 366 34 04
E-Mail: presse@biellagroup.com



Weitere Meldungen: Biella-Neher Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: