Biella-Neher Holding AG

EANS-Adhoc: Biella-Neher Holding AG
Biella Group - Kräftiger strategischer Wachstumsschub durch Falken-Akquisition


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
6-Monatsbericht

28.08.2012

Brügg, 28. August 2012 - Die Biella Group zählt mit der per 30. März 2012
erworbenen Falken-Gruppe zu den bedeutendsten und leistungsstärksten
europäischen Büroartikelherstellern. Mit 24% ist der Gruppenumsatz im ersten
Semester 2012 entsprechend stark gestiegen. Die Ergebnisentwicklung ist -
trotz einer Verbesserung (EBIT) im ersten Halbjahr - zunächst noch durch hohe
Aufwendungen für die Integration der Falken-Gruppe geprägt. Im weiteren
Jahresverlauf werden angekündigte weitere Rohstoffpreiserhöhungen und eine sich
merklich eintrübende Konjunktur belasten. Eine aussagekräftige Ergebnisprognose
für das Gesamtjahr 2012 ist daher derzeit nicht möglich.

Die per 30. März 2012 erfolgte Akquisition der Falken-Gruppe spiegelt sich
deutlich im Umsatz des ersten Halbjahres wider. Mit CHF 78.3 Mio. (Vorjahr: CHF
63.3 Mio.) überstiegen die Umsatzerlöse die des Vorjahres markant. Erfreulich
ist, dass der Umsatz auch bereinigt um den akquisitionsbedingten Zuwachs sowie
Währungsumrechnungseffekte um 3% zulegen konnte. Getragen wird dieses Wachstum
nach wie vor von der Expansion in den strategischen Zielmärkten Zentraleuropa
und internationaler Bürobedarfshandel. Hingegen wurde die Umsatzentwicklung in
den nicht-zentraleuropäischen Ländern spürbar durch die allgemeinen
Konjunktureinflüsse infolge der Schuldenkrise gebremst.

Das Betriebsergebnis (EBIT) der Biella Group belief sich per 30. Juni 2012 auf
CHF -2.9 Mio. (Vorjahr: CHF -3.3 Mio.). Diese Verbesserung konnte trotz der im
ersten Halbjahr erneut gestiegenen Materialpreise, die noch nicht in den
Verkaufspreisen weitergegeben werden konnten, und hoher, aber plangemäss
anfallender Integrationskosten für Falken erreicht werden. Insbesondere die im
Verlaufe des letzten Jahres lancierten Projekte zur Effizienzsteigerung in den
Produktionen und nachgelagerten Prozessen beginnen zu wirken und schlagen sich
positiv in den Zahlen nieder. Das Konzernergebnis lag in den ersten sechs
Monaten mit CHF -2.9 Mio. auf dem Niveau des Vorjahres (CHF -2.9 Mio.). Dies
ist im Wesentlichen auf das Finanzergebnis zurückzuführen, das niedriger
ausgefallen ist, weil im Vorjahr ein positiver wechselkursbedingter
Sondereffekt zu verzeichnen war.

Bei der Beurteilung des Halbjahresergebnisses ist zu beachten, dass die
Erfolgsrechnung im ersten Semester saisonbedingt traditionell schlechter ist
und sich in der umsatz- und ertragsstarken zweiten Jahreshälfte jeweils
erheblich verbessert. Durch den Zusammenschluss mit Falken wird dieser
Saisoneffekt weiter verstärkt, da das übernommene Geschäft noch
jahresendlastiger ist als das bisherige.

Das Bilanzbild der Biella Group hat sich aufgrund der Falken-Akquisition
markant verändert. Die Integration der Falken führte zu einer Ausweitung der
Bilanzsumme um 15.4% auf CHF 141.9 Mio. Trotz der Finanzierung der Akquisition
und der Verrechnung des Goodwills liegt der Anteil des Eigenkapitals an der
Bilanzsumme mit 55.6% (Vorjahr: 71.6%) auf einem weiterhin hohen Niveau.

Trotz des allgemein guten Verlaufs im ersten Halbjahr bieten die sich immer
deutlicher eintrübende konjunkturelle Stimmung sowie angekündigte weitere
Rohstoffpreiserhöhungen Anlass zur Sorge. Eine aussagekräftige Prognose für die
Ergebnisentwicklung ist daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich.


|Kennzahlen der Biella Group 1. Semester 2012 |           |                |
|                     |Januar -   |Januar -   |Veränderung|Januar -        |
|                     |Juni       |Juni       |           |Dezember        |
|                     |2012       |2011       |           |2011            |
|Erfolgsrechnung      |in Mio. CHF|in Mio. CHF|in %       |in Mio. CHF     |
|Nettoumsatz *)       |78.3       |63.3       |24%        |140.4           |
|Betriebsergebnis EBIT|-2.9       |-3.3       |13%        |2.0             |
|Konzernergebnis      |-2.9       |-2.9       |-          |1.5             |
|                     |           |           |           |                |
|                     |30. Juni   |30. Juni   |Veränderung|31. Dezember    |
|                     |2012       |2011       |           |2011            |
|Bilanz               |in Mio. CHF|in Mio. CHF|in %       |in Mio. CHF     |
|Umlaufvermögen       |79.8       |70.7       |13%        |71.7            |
|Anlagevermögen       |62.1       |52.4       |19%        |52.1            |
|Total Aktiven        |141.9      |123.1      |15%        |123.8           |
|Fremdkapital         |63.0       |34.9       |81%        |33.0            |
|Eigenkapital         |78.9       |88.1       |-10%       |90.8            |
|Total Passiven       |141.9      |123.0      |15%        |123.8           |
|                     |           |           |           |                |
|Nettoliquidität      |-          |17.3       |-          |22.1            |
|Nettoverschuldung    |12.3       |-          |-          |-               |
|*) Die Fremdwährungen haben im Berichtszeitraum gegenüber dem Schweizer   |
|Franken stark an Wert verloren. Währungsbereinigt ist der Umsatz ohne     |
|die konsolidierten Falken-Umsätze um 3.0% gestiegen.                      |

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

================================================================================
Die Biella Group zählt mit der Akquisition der Falken-Gruppe zu den
bedeutendsten und leistungsstärksten europäischen Anbietern von Büroartikeln.
Die Gruppe verfügt über Produktionsstandorte in Deutschland, der Schweiz,
Ungarn, Polen, Grossbritannien und Rumänien, über Logistikzentren in
Brügg/Biel, Wiener Neustadt, Warschau und Enkhuizen (NL) sowie über ein
europaweites Vertriebsnetz. Gruppenweit beschäftigt Biella im
Jahresdurchschnitt rund 1'100 Mitarbeiter/-innen.

Die Biella-Neher Holding AG ist an der Berner Börse BX Berne eXchange kotiert
(Symbol: BLLN, Valor: 151948s, ISIN: CH0001519484).

PS: Bitte beachten Sie unsere neue Website: www.biella.eu

Rückfragehinweis:
Biella Group
Biella-Neher Holding AG
Erlenstrasse 44, Postfach
CH-2555 Brügg
www.biella.eu

Sekretariat Gruppenleitung
Tel +41 32 366 3 404 oder 251
E-Mail: communications@biella.eu

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Biella-Neher Holding AG
             Erlenstrasse 44
             CH-2555 Brügg
Telefon:     +41 32 366 33 33
FAX:         +41 32 366 33 61
Email:    info@biella.ch
WWW:      www.biella.eu
Branche:     Papier & Verpackung
ISIN:        CH0001519484
Indizes:     
Börsen:      Börse: BX Berne eXchange 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Weitere Meldungen: Biella-Neher Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: