Biella-Neher Holding AG

EANS-Adhoc: Biella-Neher Holding AG
Biella trotz weiterhin schwachen Umfeldes mit stabiler Ergebnisentwicklung im ersten Halbjahr 2010

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

6-Monatsbericht

30.08.2010

Brügg, 30. August 2010 - Die Biella Group, grösster Büromaterialhersteller der Schweiz mit starker Präsenz in Zentral-/Osteuropa, verzeichnet im ersten Semester 2010 trotz weiterhin schwacher Marktnachfrage eine stabile Ergebnisentwicklung. Die Erweiterungsinvestitionen in Produktion und IT werden konsequent vorangetrieben. Für das Gesamtjahr 2010 rechnet Biella erneut mit einem positiven Ergebnis.

Die Umsatzerlöse der Biella Group beliefen sich im ersten Halbjahr auf CHF 65.6 Mio. (Vorjahr: 66.8 Mio.) und lagen damit 1.8% unter dem Vorjahr. Neben Umrechnungseffekten aus dem deutlich schwächeren Euro schlagen sich auch niedrigere Umsätze vor allem im besonders konjunktursensiblen Geschäft mit individualisierten Office-Produkten nieder. Hingegen hat sich die Nachfrage in Polen und einigen anderen osteuropäischen Ländern wieder spürbar belebt.

Das Betriebsergebnis (EBIT) der Biella Group liegt per 30.6.2010 bei CHF -0.1 Mio. (Vorjahr: CHF 0.2 Mio.). Dies ist im Wesentlichen auf die seit Anfang des Jahres massiv steigenden Materialpreise zurückzuführen. Höhere Skontoerlöse sowie positive Umwertungseffekte auf Fremdwährungsdarlehen infolge der Euro- Schwäche haben zu einer Verbesserung des Finanzergebnisses geführt. Das Konzernergebnis erreicht mit CHF 0.1 Mio. das Vorjahresniveau. Bei der Beurteilung des Halbjahresergebnisses ist zu beachten, dass die Erfolgsrechnung im ersten Semester saisonbedingt traditionell schlechter ist und sich in der umsatz- und ertragsstärkeren zweiten Jahreshälfte jeweils deutlich verbessert.

Im ersten Halbjahr hat Biella die strategischen Investitionen in Produktionsanlagen und IT konsequent fortgesetzt. So wurde inzwischen auch im polnischen Werk die neue gruppenweite Unternehmenssoftware (Projekt PROGRESS) eingeführt. In Ungarn erfolgte der erste Spatenstich für den nächsten Bauabschnitt zur Werkserweiterung. Darüber hinaus wird seit Mitte des Jahres schrittweise eine neue zusätzliche Ordnerfertigungslinie in Polen in Betrieb genommen.

Für das laufende Jahr wird in der Papier-, Büro- und Schreibwarenbranche noch nicht mit einer Belebung der Nachfrage gerechnet. Die Erfahrung zeigt, dass die Branche den wirtschaftlichen Entwicklungen stets einige Zeit nachläuft. Biella ist aber zuversichtlich, das Jahr 2010 erneut positiv abschliessen zu können.

Kennzahlen der Biella Group erstes Semester 2010

|                             |Jan.-Juni |Jan.-Juni |Veränderung|Jan.-Dez. |
|                             |2010         |2009         |                 |2009         |
|Erfolgsrechnung      |in Mio CHF|in Mio CHF|in %          |in Mio CHF|
|Nettoumsatz            |65.6         |66.8         |-2%            |148.0        |
|Betriebsergebnis    |-0.1         |0.2          |n/a            |6.4          |
|EBIT                        |                |                |                 |                |
|Konzernergebnis      |0.1          |0.1          |0%              |6.5          |
|                              |                |                |                 |                |
|                             |30.06.2010|30.06.2009|Veränderung|31.12.2009|
|Bilanz 1)                |in Mio CHF|in Mio CHF|in %          |in Mio CHF|
|Umlaufvermögen        |78.3         |88.8         |-12%          |89.0         |
|Anlagevermögen        |52.2         |49.7         |5%              |53.4         |
|Total Aktiven         |130.5        |138.5        |-6%            |142.4        |
|Fremdkapital          |36.9         |44.6         |-17%          |41.4         |
|Eigenkapital          |93.7         |93.9         |0%              |101.0        |
|Total Passiven        |130.6        |138.5        |-6%            |142.4        |
|                              |                |                |                 |                |
|Nettoliquidität      |19.0         |22.0         |-14%          |33.7         |
|                              |                |                |                 |                |

1) Die Bilanzwerte per 30.6.2010 werden im Vergleich zum Vorjahr stark durch Umrechnungseffekte aus den gegenüber dem Schweizer Franken abgewerteten Fremdwährungen beeinflusst; insgesamt wird die Bilanzsumme dadurch um rund CHF 6.0 Mio. vermindert.

Bilder können Sie auf www.biella.eu unter Aktuelles/Presse downloaden.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung ========================================== ====================================== Die Biella Group gehört zu den mittelgrossen Büroartikelanbietern in Europa und verfügt über Produktionsstandorte in der Schweiz, Ungarn und Polen, über Logistikzentren in Brügg/Biel, Wiener Neustadt, Warschau und Hoorn (NL) sowie über ein europaweites Vertriebsnetz. Gruppenweit waren 2009 im Jahresdurchschnitt 685 (Vorjahr 680) Mitarbeitende beschäftigt. Die Biella- Neher Holding AG ist an der Berner Börse BX Berne eXchange kotiert (Valor 151948s).

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Biella-Neher Holding AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Biella Group
Biella-Neher Holding AG
Erlenstrasse 44, Postfach
CH-2555 Brügg
presse@biella.eu
www.biella.eu

Marco Arrigoni
CEO, Biella Group
Tel +41 32 366 32 52
Mobil: +41 79 403 58 44
E-Mail: marco.arrigoni@biella.eu

Branche: Papier & Verpackung
ISIN:      CH0001519484
WKN:        151948
Börsen:  BX Berne eXchange / Geregelter Markt



Weitere Meldungen: Biella-Neher Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: