Media Republic

Media Republic verkauft Guerilla Games an Sony Computer Entertainment Europe

    Amsterdam (ots/PRNewswire) -

    - Guerrilla wird Teil des SCE Worldwide Studios Netzwerks

    Media Republic und Sony Computer Entertainment Europe gaben heute die  Übernahme des führenden Entwicklungsunternehmens Guerrilla Games durch Sony  Computer Entertainment und die Integration des Unternehmens in die  Worldwide Studios (SCE WWS) bekannt. Diese strategische Übernahme Sonys  stellt langfristig die Qualität der Entwicklung von Spielen für die  künftigen PlayStation(R) Plattformen sicher und formalisiert die bereits  enge Zusammenarbeit zwischen Sony Computer Entertainment und dem Studio.  Media Republic wird sich weiterhin auf die Entwicklung neuer  Unterhaltungsmöglichkeiten für neue und existierende digitale Kanäle  konzentrieren.

    Das in Amsterdam, Niederlande, ansässige Unternehmen Guerrilla B.V.(http://www.guerrilla-games.com) ist der Entwickler von Killzone, dem  preisgekrönten, weltweit knapp 2 Millionen Mal verkauften Spiel für die  PlayStation(R) 2. Das Studio arbeitet z.Z. an weiteren Killzone Titeln für  die PlayStation(R) 3.

    In den letzten Jahren hat Guerrilla Games die Niederlande ins Rampenlicht der europäischen Entwicklung für Spielkonsolen geholt. Michiel  Mol, Mitgründer und Direktor von Media Republic sagte: "Dass Sony Computer  Entertainment nach Amsterdam kommt stärkt die Position der holländischen  Hauptstadt als eines der kreativen Zentren Europas. Ich bin davon überzeugt , dass Guerrilla Games, vom Marktführer Sony getragen, seine führende  Position in den kommenden Jahren festigen und ausbauen wird".

    Der Verkauf von Guerrilla Games war für Media Republic der nächste folgerichtige Schritt. Bas Verhart, Mitgründer und CEO von Media Republic,  stellte fest: "Die Endwicklung hochwertiger Spiele für Konsolen ist ein  sehr spezielles Geschäft. Ein Geschäft das einfach in den Händen des  Marktführers Sony Computer Entertainment besser aufgehoben ist. Media  Republic wird sich weiterhin auf die Entwicklung neuer  Unterhaltungsmöglichkeiten für neue und existierende digitale Kanäle  konzentrieren."

    Mit dem Verkauf sichert sich Media Republic die Mittel, um weitere Unterhaltungen wie z.B. Eccky zu entwickeln, dem weltweit ersten virtuellen  Kind, das von zwei Anwender-Eltern über das Mobiltelefon, Internet und  Messenger grossgezogen wird.

    Informationen zu Media Republic (www.mediarepublic.com)

    Media Republic entwickelt und vermarktet gemeinsam mit verschiedenen  Medienunternehmen und Werbungstreibenden neue Unterhaltungsarten. Wir  unterhalten den Anwender auf einzigartige und innovative Art und Weise dank  einer Kombination verschiedener Medien, wie z.B. Spiele, mobile  Dienstleistungen, Fernsehen und Internet. Die Synergie, die aus der  Kombination von Kreativität und Kenntnis der neuen Kanäle und Technologien  erwächst, wird in Zusammenarbeit mit globalen und lokalen Partnern dazu  genutzt, originelle und einmalige Unterhaltungsarten zu entstehen zu lassen.

    Media Republic arbeitet mit über 45 kreativen Spitzentalenten und setzt  sein technisches Know-how und ein weitläufiges Geschäftsnetzwerk  nutzbringend ein. Media Republic wurde im Oktober 2002 gegründet und ist in  Amsterdam ansässig.

ots Originaltext: Media Republic
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitergehende Informationen erhalten sie über: Media Republic: Boukje
Lodewijk, Telefone: +31-(0)20-797-79-00, E-Mail:
boukje@mediarepublic.com



Das könnte Sie auch interessieren: