CEAG AG

CEAG AG veräußert die Geschäftseinheit FRIWO Mobile Power

-Geschäft mit Netz- und Ladegeräten für Mobiltelefone (FMP) wird von Flextronics übernommen -CEAG fokussiert sich auf stark wachsende Geschäftseinheit FRIWO Power Solutions (FPS)

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Unternehmen

Ostbevern (euro adhoc) - Die CEAG AG (FWB: CEA), ein weltweit führender Hersteller von Netz- und Ladegeräten veräußert ihre Geschäftseinheit FRIWO Mobile Power (FMP) an eine Tochtergesellschaft der in Singapur ansässigen Flextronics International Ltd. (NASDAQ: FLEX). Ein entsprechender Vertrag wurde heute unterzeichnet. Flextronics ist ein führender Electronics Manufacturing Services-Produzent (EMS) mit einem Jahresumsatz von ca. 30 Milliarden US$, der sich auf die Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von Produkten für Großkunden konzentriert. FMP wird in die Geschäftseinheit Vista Point Technologies eingegliedert, die bei Flextronics für das Komponentengeschäft zuständig ist. Vista Point Technologies entwickelt, produziert und vermarktet u.a. Kameramodule, Antennen, Hochfrequenzmodule (RF), Dünnschichttransistorendisplays (TFT) sowie Stromversorgungen.

Der Kaufpreis beträgt 57,5 Mio. Euro abzüglich der Nettofinanzverschuldung und unterliegt einer üblichen Working Capital-Anpassungsklausel, welche den Nettoerlös aus dem Verkauf verringern könnte. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die zuständigen Kartellbehörden und anderer marktüblicher Bedingungen. Es ist geplant, die Transaktion im ersten Halbjahr 2008 abzuschließen.

FMP ist einer der weltweit größten Hersteller von Netz- und Ladegeräten für Mobiltelefone und erzielte in den ersten neun Monaten 2007 einen Drittumsatz in Höhe von 177,4 Mio. Euro. Mehr als 16.000 Personen arbeiten an den Fertigungsstandorten in China, in den Entwicklungscentern in Deutschland und China und in den FMP-Büros in Korea, USA, Brasilien, Indien und Deutschland. Alle FMP-Beschäftigten inklusive der 39 FMP-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Ostbevern werden auch nach der Transaktion für FMP arbeiten. Darüber hinaus sind 233 Mitarbeiter für die CEAG AG / FPS in Ostbevern tätig.

Unverändert wird an den bisherigen FMP-Standorten in China auch künftig ein Großteil der FPS-Produkte hergestellt. Nach Durchführung der Transaktion wird Flextronics über ihre Geschäftseinheit Vista Point Technologies für FPS die Produktionsleistungen erbringen, die auch derzeit schon von FMP bezogen werden.

Hintergrund des Verkaufs Die Wettbewerbssituation im Zuliefermarkt für Mobiltelefonhersteller hat sich durch den Markteintritt neuer Anbieter deutlich verschärft und den vorherrschenden Preisdruck zusätzlich verstärkt. Auf dieser Basis hat der CEAG-Vorstand intensiv strategische Optionen geprüft und sich mit Zustimmung des Aufsichtsrats entschieden, die Geschäftseinheit FMP an Flextronics zu veräußern.

Durch die Übernahme von FMP durch Flextronics ergeben sich bedeutende Synergieeffekte, die die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Weltmarkt sichern und die den Anforderungen der global agierenden Kunden entsprechen. Mit der Integration von FMP in die Flextronics-Gruppe wird FMP die Möglichkeit geboten, auf deren umfangreiche Ressourcen wie auf die weltweiten Fertigungsstandorte zugreifen zu können. Durch FMP wird Flextronics sein Kundenportfolio erweitern.

Künftige Ausrichtung der CEAG AG Die CEAG AG wird sich nach dem Verkauf von FMP konsequent auf die Weiterentwicklung der stark wachsenden Geschäftseinheit FRIWO Power Solutions (FPS) konzentrieren. FPS bedient die IT- und Kommunikationsbranche, die Märkte für mobile Haushaltsgeräte und Werkzeuge sowie industrielle Anwendungen und Medizintechnik mit individuellen Netz- und Ladegeräten aber auch mit Produkten aus dem Standardprogramm.

Die Geschäftseinheit FPS verzeichnete in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum und konnte ihre Profitabilität deutlich verbessern. Im Jahr 2006 konnte der FPS-Umsatz um 25 % auf 79 Mio. Euro gesteigert werden; das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte 3,5 Mio. Euro. Auch in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahrs 2007 erzielte FPS mit 63,3 Mio. Euro Umsatz ein Wachstum von 11,6 Prozent. Das EBIT kletterte in den ersten neun Monaten auf 3,9 Mio. Euro und war damit um fast 50 Prozent höher als das EBIT des Vorjahreszeitraums.

Rolf Endreß, Vorsitzender des Vorstands der CEAG AG: "Der Verkauf von FMP zum jetzigen Zeitpunkt ist strategisch und wirtschaftlich sinnvoll und im Interesse der CEAG. Wir haben die Chancen und Risiken von FMP sorgfältig abgewogen und sind zu einer klaren Entscheidung gelangt. Als Teil des CEAG-Konzerns ist FMP zum Weltmarktführer aufgestiegen. Wir sind der Ansicht, dass sich die Geschäftseinheit FMP innerhalb Flextronics in einem herausfordernden Wettbewerbsumfeld weiterhin positiv entwickeln wird. Die CEAG wird nun alle Kraft darauf konzentrieren, die Geschäftseinheit FRIWO Power Solutions weiter auszubauen."

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: CEAG AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Gudrun Richter
Investor Relations
Telefon: +49 (0) 2532-81-158
E-Mail:  richter@friwo.de

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0006201106
WKN:        620110
Index:    CDAX
Börsen:  Börse Hamburg / Freiverkehr
              Börse München / Freiverkehr
              Börse Berlin / Regulierter Markt
              Börse Stuttgart / Regulierter Markt
              Börse Düsseldorf / Regulierter Markt
              Börse Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard



Das könnte Sie auch interessieren: