PlayLine Inc.

Monitor-Gaming-System von PlayLine Inc. erhält GLI-Genehmigung

    Vancouver, British Columbia (ots/PRNewswire) - PlayLine Inc., ein Branchenführer im sich rasch ausweitenden Markt des Monitor-Gaming, gab bekannt, dass die Zulassungsorganisation GLI grünes Licht für das PlayLine Monitor-Gaming-System sowie die Bildschirmspiele "Thundering Hooves" und "Canine Cup" des Unternehmens gegeben hat. Gaming Laboratories International Inc. ("GLI") bestätigte, dass das System die Anforderungen des geltenden staatlichen GLI-15-Standards für elektronische Bingo- und Keno-Systeme erfüllt.

    Das Monitor-Gaming-System von PlayLine vereint den Unterhaltungswert mitreissender 3-D-Grafiken mit den Gewinnchancen und Auszahlungsmerkmalen vielfältiger Wettarten (feste Quoten, gewichtete Quoten usw.). Spieler versuchen ihr Glück mit Wetten auf virtuelle Rennen, die bei sozialen Anlässen oder an Begegnungsstätten über Bildschirme ausgestrahlt werden - wie etwa bei Keno. Der Unterschied besteht darin, dass die Betrachter dieser Bildschirmspiele in den Genuss fesselnder simulierter Pferde- oder Hunderennen kommen, statt sich mit Tafeln statischer Zufallsziffern begnügen zu müssen.

    Michael Meeks, Präsident von PlayLine Inc., meint dazu: "Die Genehmigung unseres Monitor-Gaming-Systems durch die GLI stellt einen wesentlichen Meilenstein in unseren Anstrengungen dar, Kasino- und Lotteriemärkte mit aufregenden neuen Spieloptionen zu versorgen. Dabei sollen diese virtuellen Spiele das aktuelle Keno-Angebot nicht ersetzen, sondern vielmehr vorteilhaft ergänzen. Unsere Bildschirmspiele richten sich denn auch nicht nur an den traditionellen Keno-Spieler, der eine Alternative zum herkömmlichen Zahlenspiel sucht, sondern sprechen wohlhabende Erwachsene jüngeren Alters sowie zunehmend auch Frauen und technisch versierte Generationen an, die bereits Erfahrung mit Video- und PC-Gaming haben."

    Das PlayLine-System besticht unter anderem durch seine offene Architektur und hochgradige Skalierbarkeit. Es lässt sich mühelos in andere Hardware/Software-Systeme und Drittanbieter-Spiele einbinden und bietet Anwendern eine Fülle von Installationsoptionen. Darüber hinaus ist das System ausnehmend flexibel konzipiert und lässt sich nach Wunsch an ein einziges Terminal anschliessen oder mit Hunderten von Stationen vernetzen.

    Michael Meeks kommentiert weiter: "Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Stellung als Marktführer in der Monitor Gaming-Industrie dank der Zertifizierung durch die GLI weiter ausbauen können."

    Informationen über PlayLine:

    PlayLine stellt schlüsselfertige, 100% skalierbare und modulare Lotterie- und Kasino-Spielsysteme bereit. Das PlayLine-System unterstützt sowohl unabhängige Stand-alone- als auch voll vernetzte Systeme und umfasst komplett integrierte Wettterminals, zentrale Gaming-Systeme, Display-Technologie und Bildschirme.

    PlayLine Inc. ist eine Tochtergesellschaft von ESI. Die ESI-Unternehmensgruppe, einschliesslich Citadel Commerce und ESI Integrity, bietet seit 1996 produktbasierte Gaming-Lösungen für weltweit über 20 staatliche Lotterien, internationale Wettbüros für Pferderennen und den Grossteil der Spielindustrie im Internet.

ots Originaltext: PlayLine Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechperson: Kevin Frigon, Director Business Development, PlayLine
Inc., E-Mail: kfrigon@playline.net, Tel: +1-604-299-9531 App. 294



Das könnte Sie auch interessieren: