CHRIST WATER TECHNOLOGY AG

euro adhoc: CHRIST WATER TECHNOLOGY AG
Geschäftszahlen/Bilanz
CHRIST meldet guten Start in den ersten drei Monaten 2008

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

3-Monatsbericht

16.05.2008

•          Auftragseingang +27% auf EUR 69,0 Mio.
•          Auftragsbestand +23% auf EUR 213,5 Mio.
•          Umsatz +33% auf EUR 84,0 Mio.
•          EBITDA +84% auf EUR 5,7 Mio.
•          EBIT +81% auf EUR 4,2 Mio.
•          Nettoergebnis +79% auf EUR 2,3 Mio.

"Das erste Quartal stand im Zeichen einer anhaltend guten und stabilen Marktverfassung, der auftrags- und ergebnisseitigen Erstkonsolidierung und Integration der Zeta-Gruppe, der Nachwirkungen aus kostentreibenden Effekten im Bereich des Kraftwerksgeschäfts und eines positiven Sondererlöses aus der Fokussierung unserer Aktivitäten in den Niederlanden," kommentiert Karl Michael Millauer, CEO der Christ Water Technology Group, die ersten drei Monate 2008.

Der Auftragseingang der CHRIST-Gruppe stieg in den ersten drei Monaten 2008 um 27% auf 69,0 Mio. EUR (Vj. 54,5 Mio. EUR). Bereinigt um die erstmals erfassten Auftragswerte der 2007 erworbenen   Zeta-Gruppe (18,8 Mio. EUR) wurde der Vorjahreswert nicht ganz erreicht. Dies ist auf die bewusste Fokussierung der Projektaktivitäten auf margenstarke Geschäftsfelder zurückzuführen. Die Auftragslage ist in allen Divisionen aufgrund des Auftragsstandes per 31.3.2008 von 213,5 Mio. EUR (Vorjahr 174,0 Mio. EUR) und der anhaltend guten Investitionstätigkeit der Schlüsselkunden erfreulich.

Die positive Umsatzentwicklung setzte sich auch im ersten Quartal mit einem Anstieg um 33% auf 84,0 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum (Vj. 63,0 Mio. EUR) fort. Der vergleichbare organische  Zuwachs ohne Neuzugänge betrug 20%.

Das EBIT hat sich nach dem Ergebnisknick des 4. Quartals 2007 deutlich erholt. Trotz weiterhin belastender Einflüsse auf den Rohstoff- und Währungsmärkten sowie der nachwirkenden Kostenbelastungen von in Abwicklung befindlichen Kraftwerksprojekten konnten die operativen Ergebnisse ausgebaut werden. Das Konzern-EBIT verbesserte sich von 2,3 Mio. EUR im Vorjahr auf 4,2 Mio. EUR (+81%), worin ein positiver Einmaleffekt aus dem Verkauf des lokalen Nicht-Kerngeschäfts in den Niederlanden von 1,8 Mio. EUR enthalten ist.

Das Ergebnis vor Steuern verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr auf 3,9 Mio. EUR (Vorjahr: 1,8 Mio. EUR.) Die Steuerquote beträgt infolge von Steuernachzahlungen aus Vorperioden rund 40% und konnte durch diese Sondereffekte den Wert des Vorjahresquartals (30%) nicht   erreichen.

Der Periodenüberschuss des Berichtquartals konnte mit 2,3 Mio. EUR den Vorjahreswert von 1,3 Mio. EUR um 79% übertreffen. Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,12 EUR gegenüber 0,07 EUR im Vorjahr.

Das Konzerneigenkapital (inklusive Minderheitenanteile) erhöhte sich im Vergleich zum 31.12.2007 um 4,3% auf 66,6 Mio. EUR (Vj: 63,8 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote stieg entsprechend von 27,7% auf 27,9%. Der Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit liegt trotz verbessertem Cashflow aus dem Ergebnis durch den gestiegenen Working- Capital-Bedarf mit -10,5 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert (-3,6 Mio. EUR). Das Gearing als Quotient aus Nettoverschuldung und Eigenkapital verschlechterte sich von 66,1% auf 85,2%.

Ausblick

"Auf Basis des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds sowie basierend auf den Ergebnissen des ersten Quartals und des vorliegenden Auftragsbestandes erwarten wir einen Anstieg des Gruppenumsatzes im Geschäftsjahr 2008 auf mindestens 330 Mio. EUR. Weiters kann aus heutiger Sicht die Erwartung zumindest einer Verdoppelung des EBIT-Wertes für das Gesamtjahr 2008, sohin mindestens 12 Mio. EUR, bestätigt werden," sagt Karl Michael Millauer.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: CHRIST WATER TECHNOLOGY AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Christ Water Technology AG
Mag. Ralf Burchert
ralf.burchert@christwater.at
Tel.: 06232/5011-1113

Branche: Biotechnologie
ISIN:      AT0000499157
WKN:        675399
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: CHRIST WATER TECHNOLOGY AG

Das könnte Sie auch interessieren: