Möbel Pfister AG

Möbel Pfister: Erstes rollendes Wohnzimmer in Bern

    Suhr (ots) - Zum 125. Jubiläum fährt das Schweizer Einrichtungsunternehmen Pfister mit einer unkonventionellen Idee in Bern ein: mit einem gemütlichen, rollenden Wohnzimmer. Das Pfister-Tram verkehrt vom 3. Oktober 2007 bis zum 31. Januar 2008 auf der Linie 9. Pendler, Touristinnen und Interessierte dürfen während dieser Zeit die Strecke zwischen Wabern und Bahnhof Bern aus einem ungewohnten wie inspirierenden Umfeld geniessen - ab dem 9. Dezember 2007 bis Guisanplatz.

    Der Werbeslogan "Ich bin auch ein Wohnzimmer" erhält in Bern dank des stolzen Pfister-Jubiläums seinen wahren Sinn. Ab dem 3. Oktober 2007 fährt in der Bundesstadt das Schweizer Einrichtungshaus Pfister mit Sesseln, Stehleuchten, Parkett und Vorhängen auf dem Strassenbahnnetz der Berner Verkehrsbetriebe BERNMOBIL herum. Der wohnlich eingerichtete Tramanhänger wird an Werktagen von 8 bis ca. 20 Uhr die Linie 9 zwischen Wabern und Bahnhof Bern (ab 9.12. bis Guisanplatz) bedienen und die Fahrgäste mit punktuellen Überraschungen auf das stolze Firmenjubiläum aufmerksam machen.

    Ein Tram mit vielen Botschaften

    Mit der auffälligen Präsenz in Bern setzt Pfister zusätzlich ein starkes Statement für den Wirtschaftsstandort Schweiz. Immerhin stammen über 50 Prozent des über 100 000 Artikel zählenden Pfister-Sortiments aus heimischer Produktion. So erhalten im Pfister-Tram auch verschiedene renommierte Schweizer Einrichtungsmarken wie Girsberger, de Sede, Seetal und Création Baumann einen aussergewöhnlichen Auftritt.

    Mit dem umweltfreundlichen, rollenden Wohnzimmer vermittelt der Marktleader im schweizerischen Einrichtungsfachhandel auch sein nachhaltiges Ressourcen-Management, das in zahlreichen Belangen immer wieder Pionierleistungen hervorgebracht hat. Beispielsweise mit der Verlagerung des Transportverkehrs von der Strasse auf die Schiene, mit der Markteinführung von FSC-Holzprodukten 1999 im Schweizer Detailhandel, mit der Minergie-Bauweise bei den neueren Einrichtungszentren oder mit der umfassenden und nachhaltigen Wiedereingliederung von potenziellen IV-Fällen in geschützten Arbeitsplätzen seit den 1980er-Jahren. Vor allem ist das Pfister-Tram ein Dankeschön an die Berner Kundschaft, die Pfister seit der Eröffnung der ersten Berner Stadtfiliale im Jahre 1924 bis zur Neueröffnung des grossen Einrichtungszenter an der Möbelmeile in Lyssach-Alchenflüh im Februar 2007 treu geblieben ist.

ots Originaltext: Möbel Pfister AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Möbel Pfister AG
Bernstrasse Ost 49
5034 Suhr
Luca Aloisi
Leiter PR
Tel.:    +41/62/855'30'90 (direkt)
E-Mail: luca.aloisi@pfister.ch



Weitere Meldungen: Möbel Pfister AG

Das könnte Sie auch interessieren: