Generali Holding Vienna AG

euro adhoc: Generali Holding Vienna AG
Quartals- und Halbjahresbilanz / Generali: Weiteres Wachstum im ersten Quartal

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

23.05.2006

Generali: Weiteres Wachstum im ersten Quartal Boom in der Lebensversicherung hält an. Schadenzahlungen und Leistungen gestiegen.

Die Generali Vienna Group erzielte im ersten Quartal 2006 ein deutliches Wachstum. Das Prämienaufkommen stieg um 12,4% auf 994,2 Mio. Euro. Das erfreuliche Plus resultiert in erster Linie aus der Fortsetzung des Booms in der Lebensversicherung, die um 28,2% auf 361,6 Mio. Euro zulegen konnte. Aber auch die Schaden-/Unfallversicherung lag mit 632,6 Mio. Euro deutlich, nämlich um 5%, über dem Vorjahresniveau.

Die Schadenzahlungen und Leistungen der Generali Vienna Group stiegen im ersten Quartal 2006 um 4,8% auf 528,3 Mio. Euro. Ausschlaggebend dafür waren in der Schaden-/Unfallversicherung die Auswirkungen des langen Winters vor allem in Österreich, während sich in der Lebensversicherung auslaufende Lebensversicherungsverträge in Zentral- und Osteuropa bemerkbar machten.

Das direkte Prämienaufkommen in den sieben Tätigkeitsländern in Zentral- und Osteuropa wuchs im ersten Quartal um 15,5% auf 251,5 Mio. Euro. Die Generali-Gesellschaften in Zentral- und Osteuropa trugen damit 27,4% zum Prämienaufkommen der Gruppe bei - im Vorjahr lag der Anteil bei 25,6%.  In Österreich - nach wie vor der wichtigste Markt der Generali Vienna Group - stieg das direkte Prämienaufkommen um 5,1% auf 666,9 Mio. Euro.

Die gesamten Kosten der Konzerngesellschaften erhöhten sich gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres nur leicht, und zwar um1,5% auf 150,9 Mio. Euro. In Österreich sanken die Kosten um 1,9%, in den Märkten Zentral- und Osteuropas hingegen lagen sie deutlich - nämlich um 12,4% - über dem Vorjahresniveau. Dieses Wachstum resultiert in erster Linie aus Wechselkursschwankungen, aber auch aus dem Wachstum der Generali-Gesellschaften.

Die konsolidierten Kapitalanlagen der Generali Vienna Group betrugen per 31.03.2006 insgesamt 9,4 Mrd. Euro (+1,9%). Die laufenden Erträge aus den Kapitalanlagen stiegen gegenüber dem Vorjahr um 6,8% auf 104,0 Mio. Euro.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 23.05.2006 07:30:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Generali Holding Vienna AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Generali  Holding Vienna AG
Josef Hlinka
Tel.: (++43-1) 534 01-1375
Fax: (++43-1) 534 01-1593
mailto:josef.hlinka@generali.at
http://www.generali-holding.at

Branche: Versicherungen
ISIN:      AT0000661350
WKN:        873075
Index:    WBI, ATX Prime
Börsen:  Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Generali Holding Vienna AG

Das könnte Sie auch interessieren: