Rosenbauer International AG

EANS-Adhoc: Rosenbauer International AG
Starkes drittes Quartal in schwierigem Marktumfeld
Umsatz um 20 % auf 517,3 Mio EUR und EBIT um 37 % auf 28,0 Mio EUR gesteigert -


--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschäftszahlen/Bilanz/9-Monatsbericht
19.11.2013


Auftragsentwicklung weiterhin auf hohem Niveau 
Erwartungen für 2013 unverändert 

________________________________________________________________________
|KONZERNKENNZAHLEN____________________|_______|1-9/2013|1-9/2012|Vdg._in_%|
|Umsatzerlöse_________________________|Mio_EUR|517,3___|430,2___|20_%_____|
|EBIT_________________________________|Mio_EUR|28,0____|20,5____|37_%_____|
|EBIT-Marge___________________________|_______|5,4_%___|4,8_%___|-________|
|EBT__________________________________|Mio_EUR|27,6____|20,4____|35_%_____|
|Periodenergebnis_____________________|Mio_EUR|19,4____|15,9____|22_%_____|
|Cashflow_aus_der_operativen_Tätigkeit|Mio_EUR|-29,0___|-87,9___|-________|
|Bilanzsumme__________________________|Mio_EUR|493,9   |477,2___|3_%______|
|Eigenkapital_in_%_der_Bilanzsumme____|_______|36,2_%__|30,9_%__|_________|
|Investitionen________________________|Mio_EUR|17,4____|11,3____|54_%_____|
|Gewinn_je_Aktie______________________|EUR____|2,4_____|2,1_____|14_%_____|
|Mitarbeiterstand_zum_30.9.___________|_______|2.581___|2.353___|10_%_____|
|Auftragseingang______________________|Mio_EUR|599,6___|400,6___|50_%_____|
|Auftragsbestand_zum_30.9.____________|Mio_EUR|641,2___|676,0___|-_5_%____|
 
Der Rosenbauer Konzern ist trotz einem anhaltend anspruchsvollen Umfeld im
dritten Quartal überdurchschnittlich gewachsen und konnte die Profitabilität
weiter verbessern. Der Umsatz stieg kumuliert um 20,2 % auf 517,3 Mio EUR
(1-9/2012: 430,2 Mio EUR) an. Das organische Wachstum resultiert vor allem aus
den internationalen Lieferungen der Rosenbauer International AG, die aufgrund
der guten Auftragsentwicklung eine nach wie vor hohe Auslastung verzeichnet.
Zudem konnten die Gesellschaften in Spanien und den USA auch aufgrund der
Exporte die Umsätze steigern.
 
Die quartalsweise Betrachtung zeigt, dass der Umsatz im 3. Quartal den
Vergleichswert des Vorjahres deutlich übertraf. So stieg der Umsatz in den
Monaten Juli bis September um 12 % von 159,5 Mio EUR auf 178,8 Mio EUR. Zur

Erfüllung des Umsatzjahreszieles werden auch in den letzten Wochen des laufenden
Wirtschaftsjahres verstärkte Auslieferungen notwendig sein.

Das EBIT stieg gegenüber der Vorjahresperiode auf 28,0 Mio EUR (1-9/2012: 20,5
Mio EUR). Diese Steigerung ist neben positiven Effekten aus
Absicherungsgeschäften vor allem auf das erhöhte Ausliefervolumen sowie ein
deutlich gestiegenes Ergebnis des US-Segments zurückzuführen. Damit konnte auch
die EBIT-Marge von 4,8 % auf 5,4 % verbessert werden.
 
Zur Sicherstellung des geplanten Produktionsvolumens werden die im Vorjahr
eingeleiteten Kapazitätserweiterungsmaßnahmen fortgeführt, um die
erfahrungsgemäß erhöhten Auslieferungen gegen Ende des Jahres sicherzustellen.
 
Das Finanzergebnis hat sich vor allem aufgrund der Bewertung von Derivaten
verbessert und lag zum Ende September mit -1,8 Mio EUR (1-9/2012: -2,1 Mio EUR)
unter dem Wert der Vorjahresperiode. Die Gewinne der Joint Ventures reduzierten
sich aufgrund von Lieferverschiebungen auf 1,3 Mio EUR (1-9/2012: 1,9 Mio EUR).
Das EBT stieg in den ersten neun Monaten auf 27,6 Mio EUR (1-9/2012: 20,4 Mio
EUR).
 
Sehr erfreulich war die seit mehreren Monaten anhaltend positive
Auftragsentwicklung in den internationalen Exportmärkten. Der Auftragseingang
erreichte in den ersten drei Quartalen den Rekordwert von 599,6 Mio EUR (1-9/
2012: 400,6 Mio EUR). Trotz der verstärkten Auslieferungen in den ersten neun
Monaten liegt der Auftragsbestand zum 30. September aufgrund des sehr guten
Auftragseinganges der letzten Monate mit 641,2 Mio EUR (30. September 2012:
676,0 Mio EUR) weiterhin auf hohem Niveau. Damit verfügt der Rosenbauer Konzern
über eine gesicherte Auslastung der Fertigungsstätten sowie eine gute
Visibilität in Bezug auf die Umsatzentwicklung der kommenden Monate.
 
Ausblick
Die in einem anspruchsvollen Umfeld erzielten Resultate der ersten drei Quartale
stimmen das Management des Konzerns zuversichtlich, auch künftig den
Wachstumskurs fortsetzen zu können.
 
Davon ausgehend, dass das hohe Ausliefervolumen reibungslos abgewickelt werden
kann, plant Rosenbauer einen Umsatz von deutlich über 700 Mio EUR, zumindest
jedoch eine im Vergleich zum Vorjahr 10%ige Umsatzsteigerung. Auf Grund des
enormen Ausliefervolumens rechnet das Unternehmen im vierten Quartal mit
steigenden Umsatz- und Ergebnisbeiträgen.
 
Die hohen Investitionen in die Zukunft sowie der weiter verschärfte
Preiswettbewerb am Markt drücken jedoch auf die EBIT-Marge. Durch die
Erweiterung der Fertigungsflächen und ein im Jahr 2012 gestartetes
Optimierungsprogramm am Standort Leonding wird dieser Margenentwicklung
gegengesteuert. Das Management strebt dabei eine EBIT-Marge nach
Berücksichtigung von Sondereffekten in der Dimension von 6,0 % an.


Rückfragehinweis:
Rosenbauer International AG
Mag. Gerda Königstorfer
Tel.: 0732/6794-568
gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Emittent:    Rosenbauer International AG
             Paschingerstrasse 90
             A-4060 Leonding
Telefon:     +43(0)732 6794 568
FAX:         +43(0)732 6794 89
Email:    ir@rosenbauer.com
WWW:      www.rosenbauer.com
Branche:     Maschinenbau
ISIN:        AT0000922554
Indizes:     WBI, ATX Prime
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, Stuttgart, Amtlicher Handel: Wien 
Sprache:    Deutsch
 

 

 



Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: