Rosenbauer International AG

euro adhoc: Rosenbauer International AG
Geschäftsberichte
• Umsatz und EBIT erneut auf Rekordniveau • Volle Auslastung der Produktionsstätten in Österreich und den USA • Weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2006 geplant

-------------------------------------------------------------------------------- Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 26.04.2006 Der Vorstand der Rosenbauer International AG präsentiert heute im Rahmen der Bilanzpressekonferenz den Konzernabschluss 2005. KONZERNKENNZAHLEN 2005 2004 Umsatzerlöse in Mio EUR 321,3 299,4 EBIT in Mio EUR 19,6 13,7 EBT in Mio EUR 15,9 10,5 Konzernergebnis in Mio EUR 12,0 11,7 Cashflow aus der operativen Tätigkeit in Mio EUR 21,9 16,4 Bilanzsumme in Mio EUR 168,8 161,3 Eigenkapital in % der Bilanzsumme 36,9 % 34,4 % Investitionen in Mio EUR 7,9 5,6 Gewinn je Aktie EUR 4,1 5,1 Dividende je Aktie* EUR 2,0 2,0 Mitarbeiterstand 1.407 1.376 * Vorschlag an die Hauptversammlung UMSATZ, AUFTRAGS- UND ERTRAGSLAGE Auf hohem Niveau. Der Konzernumsatz stieg 2005 auf EUR 321,3 Mio (2004: EUR 299,4 Mio). Ein Teil der Umsatzsteigerung resultiert aus den US-Gesellschaften, die sowohl am US-Markt als auch im Exportgeschäft Zuwächse erzielten. Einen weiteren Beitrag zum Umsatzwachstum leistete die spanische Konzerngesellschaft. Ausgezeichnete Auftragslage. Der Auftragseingang im Konzern lag 2005 mit EUR 377,0 Mio (2004: EUR 337,0 Mio) deutlich über dem Niveau der beiden letzten Jahre. Daraus ergibt sich im laufenden Geschäftsjahr vor allem in den Produktionsstätten in Österreich und den USA eine hohe Kapazitätsauslastung. Auch der Auftragsbestand zum Jahresultimo 2005 erreichte mit EUR 243,1 Mio (2004: EUR 226,1 Mio) ein über dem Vorjahr liegendes Niveau. Verbesserte Ertragslage. Kostenvorteile durch größere Aufträge und ein ausgezeichnetes Ergebnis in den USA waren die beiden wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Steigerung des operativen Ergebnisses (EBIT) um 43 % auf EUR 19,6 Mio (2004: EUR 13,7 Mio). Der größte Beitrag zur Verbesserung des Konzernergebnisses wurde von den US-Gesellschaften erwirtschaftet. Die Summe aus Finanzierungsaufwendungen und -erträgen lag mit EUR 3,3 Mio (2004: EUR 3,2 Mio) in der Dimension des Vorjahres. Das EBT erhöhte sich auf EUR 15,9 Mio (2004: EUR 10,5 Mio). AUSBLICK Weitere Verbesserung des Ergebnisses. Ausgehend von den positiven Auswirkungen der Reorganisation des Standortes in Karlsruhe, dem weiter wachsenden Geschäft in den USA und der hohen Nachfrage auf den internationalen Märkten erwartet das Management für das Jahr 2006 eine deutliche Umsatz- und Ertragssteigerung im Konzern. Ende der Mitteilung euro adhoc 26.04.2006 07:30:00 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Rosenbauer International AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragehinweis: Mag. Gerda Königstorfer, Unternehmenssprecher/Investor Relations Tel: +43 732 6794-568 Mobil: +43 664 4547636 Email: gerda.koenigstorfer@rosenbauer.com Branche: Maschinenbau ISIN: AT0000922554 WKN: 892502 Index: WBI, ATX Prime Börsen: Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr Wiener Börse AG / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: