Rosenbauer International AG

euro adhoc: Rosenbauer International AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
* Rosenbauer erreicht Rekordergebnis in den ersten drei Quartalen (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------


~
Rosenbauer Konzern                                  1-9/2002 1-9/2001
Umsatzerlöse gesamt                in Mio EUR 200,9      192,2
EBIT                                        in Mio EUR 12,9        4,5
EBT                                         in Mio EUR 9,9         2,0
Ergebnis nach Steuern            in Mio EUR 5,3         0,7
Jahresüberschuss/-fehlbetrag in Mio EUR 2,1         -2,2
Cash-flow aus dem Ergebnis    in Mio EUR 11,5        4,2
Mitarbeiterstand (per 30.9.)                  1.245      1.290
Auftragsbestand                      in Mio EUR 257,9      194,6
~

Umsatz- und Ergebnisentwicklung Die erfreuliche Entwicklung des Rosenbauer Konzerns im 1. Halbjahr konnte im dritten Quartal verstärkt fortgesetzt werden. Bei einem um 5 % auf EUR 200,9 Mio (1-9/2001: EUR 192,2 Mio) gesteigerten Umsatz konnte das EBT von EUR 2,0 Mio auf EUR 9,9 Mio sprunghaft verbessert werden. Diese massive Steigerung ist vor allem auf die Auswirkungen der Restrukturierungs- sowie Rationalisierungsmaßnahmen in den Produktionsstätten in Deutschland und Österreich sowie die verstärkten Aktivitäten im Vertrieb zurückzuführen. Diese Maßnahmen werden die positive Entwicklung des Konzerns nachhaltig beeinflussen.

Ausblick 2002 Bestes Jahr seit Bestehen des Konzerns Aufgrund der ausgezeichneten Entwicklung der ersten drei Quartale erwartet das Management für das Geschäftsjahr 2002 neben einer Umsatzsteigerung von EUR 273,7 Mio auf EUR 285 Mio eine Steigerung des EBT von EUR 5,1 Mio auf rund EUR 13 Mio. Damit wird das bisher mit EUR 11 Mio prognostizierte EBT erheblich übertroffen. Die Hauptgründe dafür sind, wie bereits oben dargestellt, die erfolgreiche Restrukturierung der Metz Gruppe, deutlich gesenkte Herstellkosten am Standort Leonding, Serieneffekte aus Großaufträgen und die guten Ergebnisse der Exportlieferungen der spanischen Konzerngesellschaft.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 21.11.2002
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Marlene Schneider

Branche: Maschinenbau
ISIN:      AT0000922554
WKN:        092255
Index:    ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Rosenbauer International AG

Das könnte Sie auch interessieren: