asknet AG

EANS-News: asknet AG
Adobe geht mit asknet neue Wege bei der Software-Versorgung von Studenten

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Unternehmen

Utl.: Karlsruher Spezialist für Electronic Software Distribution managt ab
sofort Adobe Software-Downloads von Universitäts-Webshops in Deutschland,
Österreich und der Schweiz

Karlsruhe (euro adhoc) - 31. Januar 2012 - Adobe hat die Karlsruher asknet AG
als Dienstleister für die Bereitstellung und Auslieferung von Downloads an
Studenten und Hochschulmitarbeiter gewählt. Ziel der Partnerschaft ist es,
dieser Zielgruppe den kostengünstigen Erwerb und direkten Download von
Adobe-Software im Online-Shop ihrer jeweiligen Hochschule zu ermöglichen.
Nachdem Adobe mit diesem Vertriebsmodell in den USA bereits sehr erfolgreich
ist, hat sich das amerikanische Software-Unternehmen nun für die asknet AG als
Technologie- und Fulfillment-Partner für die DACH-Region entschieden.

Mit dem von asknet entwickelten Download-Depot befähigt Adobe die Einrichtungen
in Forschung und Lehre, ihren Studenten und Hochschulmitarbeitern attraktive
Download-Versionen direkt im Online-Shop der jeweiligen Institution anzubieten.
Der Bestellvorgang ist dabei für die Bezugsberechtigten denkbar einfach: Sie
loggen sich mit ihrer digitalen Identität in den Shop ein. Dadurch ist
sichergestellt, dass nur berechtigte Personen auf die kostengünstigen Adobe
Angebote zugreifen können. Nach dem Login kann die Software in dem
entsprechenden Online-Shop bestellt, heruntergeladen und aktiviert werden. Die
Lizenzen werden dabei über den Handelspartner der jeweiligen Universität
bereitgestellt und abgerechnet. 

asknet übernimmt als digitaler Fulfillment-Dienstleister für Adobe die
Auslieferung der Downloads sowie die Verwaltung und Verteilung der
Lizenzschlüssel. Zu diesem Zweck ist das asknet Download-Depot über eine
Standardschnittstelle direkt an die Shops der entsprechenden Institution
angebunden. Bei Bedarf übernimmt asknet für externe Portale auch die Validierung
der digitalen Identitäten und Studentennachweise.

Bislang gab es für Studierende nur die Möglichkeit, die beliebten Tools von
Adobe als Box zu erwerben. "Wir freuen uns, dass wir Studierenden jetzt auch
kostengünstige Downloads unserer Kreativsoftware anbieten können", sagt Rainer
Siebert, Sales Manager Education Central Europe bei Adobe. "Die Technologie von
asknet liefert hierzu genau das, was wir gesucht haben: die Distribution von
Downloads über Online-Portale der Universitäten unter Einbeziehung unserer
Handelspartner. asknet hat sich hier als zuverlässiger und kompetenter Partner
erwiesen."

Dr. Dietmar Waudig, Vorstand bei der asknet AG, freut sich über die
Partnerschaft mit Adobe: "Dass Adobe auf uns als digitalen
Fulfillment-Dienstleister setzt, ist eine Bestätigung unserer führenden Position
als Electronic Software Distributor. Mit dem Download-Depot ermöglichen wir
Adobe, neue innovative Vertriebswege zu beschreiten. Gleichzeitig sorgen wir
dafür, dass das Adobe Berechtigungskonzept umgesetzt wird und nur autorisierte
Kunden die Adobe Lizenzen zu vergünstigten Konditionen erwerben können."
 
Die Implementierung des Download-Depots auf Portalen von Hochschulen erfolgt ab
sofort, beginnend mit Universitäten in Berlin, Würzburg und Zürich. Weitere
Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden in den nächsten
Monaten folgen. 

Über asknet AG:
asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen
Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher
Instituts für Technologie - KIT (ehem. Universität Karlsruhe) hat sich das
Unternehmen weltweit zu einem der führenden unabhängigen Anbieter für Electronic
Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen
für Software-Hersteller entwickelt und betreibt asknet Portale für den
Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten Plattformen für
Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2010 erwirtschaftete asknet
einen Umsatz in Höhe von rund 72,7 Mio. EUR. Zu den Kunden des Karlsruher
Unternehmens zählen namhafte Anbieter wie F-Secure, IS3, Nero, NetObjects,
Norman oder Panda Security. Zudem versorgt asknet rund 80 % der deutschen
Universitäten mit Software-Produkten.


Über Adobe Systems
Adobe verändert die Welt durch digitale Erlebnisse. 
Die Adobe Systems GmbH in München steuert Vertrieb, Marketing und
Kundenbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Adobe Systems GmbH
Georg-Brauchle-Ring 58
80992 München
HR München HRB 111 128
Geschäftsführer: Harald Esch, Richard T. Rowley, Joseph Nemeth Jr.
Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.adobe.de,
www.adobe.at oder www.adobe.ch.

Twitter: http://twitter.com/AdobePR_D
Facebook: http://www.facebook.com/AdobeDACH
Adobe Kundendienst:
Tel. in Deutschland: 069-500 718 55
Tel. aus Österreich: 01 795 674 84
Tel. aus der Schweiz: 044 800 95 81
Fax aus allen Ländern: 0031-20 582 08 00


Rückfragehinweis:
asknet AG
Martina Oerther
Vice President Corporate Marketing
Tel.: +49 (0)721 96 458-6369
Email: martina.oerther@asknet.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc 
--------------------------------------------------------------------------------


Unternehmen: asknet AG
             Vincenz-Priessnitz-Str. 3
             D-76131 Karlsruhe
Telefon:     +49 (0)721 96 458 6369
FAX:         +49 (0)721-96 45899
Email:    info@asknet.de
WWW:      http://www.asknet.de
Branche:     E-Commerce
ISIN:        DE0005173306
Indizes:     
Börsen:      Freiverkehr: Berlin, München, Düsseldorf, Stuttgart, Open Market
             (Freiverkehr) / Entry Standard: Frankfurt 
Sprache:    Deutsch
 



Weitere Meldungen: asknet AG

Das könnte Sie auch interessieren: