asknet AG

EANS-News: asknet erweitert Zahlungsmöglichkeiten im internationalen eCommerce um Boleto Bancário für Brasilien

Anbieter lokalisierter online Shops ermöglicht Herstellern von digitalem Content die Steigerung ihres weltweiten Umsatzes dank zusätzlicher lokalisierter Bezahloptionen

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen/Technologie

Utl.: Anbieter lokalisierter online Shops ermöglicht Herstellern von digitalem Content die Steigerung ihres weltweiten Umsatzes dank zusätzlicher lokalisierter Bezahloptionen

Karlsruhe, San Francisco (euro adhoc) - asknet, führender Anbieter von globalen eCommerce-Lösungen für Softwarehersteller, gab heute bekannt, dass seinen Kunden ab sofort auch Boleto Bancário als Zahlungsmethode in Brasilien zur Verfügung steht. Das neueste Mitglied in der Familie der Zahlungssysteme, die asknet seinen Kunden bietet, erlaubt es Herstellern, ihre eCommerce-Tätigkeiten auf internationale Märkte auszuweiten - dank renommierter regionaler Zahlungsmethoden, die potenzielle Kunden vor Ort kennen und denen sie vertrauen.

Brasilien hat den größten Anteil an Internet Usern in Lateinamerika und steht in Sachen Internetnutzung weltweit auf Platz 9. Boleto Bancário ist ein Überweisungsdienst, der von den meisten führenden Marken akzeptiert wird und über den ca. 20 Prozent aller Online-Zahlungen in Brasilien ausgeführt werden. Mit Boleto Bancário können Kunden auf einfache Weise sichere Zahlungen ohne Kreditkarte vornehmen, wodurch Händler von einer unwiderruflichen und risikofreien Art der Bezahlung profitieren. Sobald die Zahlung eingegangen ist, erhält asknet eine Bestätigung in Echtzeit und die Produkte können ausgeliefert werden.

"Global denken, lokal handeln - so lautet die Devise, wenn man in anderen Ländern erfolgreich verkaufen und Umsätze erzielen möchte", erläutert Michael Scheib, CEO von asknet. "Kunden sind immer bereit, bekannte und vertraute Dienstleistungen und Marken zu nutzen - Zahlungsmethoden bilden da keine Ausnahme. Hersteller und Händler, die ihre Umsätze im Ausland steigern wollen, müssen eine lokale Präsenz, marktrelevante Produkte, eine lokalisierte Website sowie einen lokalisierten Warenkorb haben. Und natürlich müssen sie ihren Kunden einen vertrauten Zahlungsprozess bzw. bekannte Zahlungsmöglichkeiten bieten. Indem wir das wachsende asknet Portfolio an lokalen Zahlungsmethoden um Boleto Bancário erweitern, bieten wir Herstellern neben einer höheren Effizienz die Möglichkeit, die Conversion Rate durch den Einsatz vertrauter Bezahlmethoden zu steigern. Auf diese Weise können unsere Kunden an dem enormen Wachstumspotenzial in Brasilien partizipieren."

Während die etablierten Märkte bereits gesättigt sind, bergen die so genannten BRIC-Länder (Brasilien, Russland, Indien und China) ein enormes wirtschaftliches Potenzial: Sie stellen 40 % der Weltbevölkerung und gehören zu den größten und am schnellsten wachsenden Schwellenländern. Allein Brasilien hat in den letzten Jahren ein beeindruckendes Wachstum an Internet Usern verzeichnet: In 2008 stieg die Anzahl um 23%.

asknets globale eCommerce-Plattform ermöglicht Unternehmern einen einfachen Zugang zu den BRIC-Ländern und anderen Märkten in aller Welt. Dafür sorgen 31 verschiedene Shop-Sprachen, 40 Rechnungswährungen, 38 Zahlungsmethoden und 12 Sprachen im Kundenservice.

Weitere Informationen: www.asknet.de

Über asknet asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher Instituts für Technologie - KIT (der damaligen Universität Karlsruhe) hat sich das Unternehmen zu einem der führenden unabhängigen weltweiten Anbieter für Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen für Software-Hersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale für den Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten Plattformen für Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2009 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 68,9 Mio. EUR. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezial-Software wie CollabNet, DivX, F-Secure, Nero, Panda Security oder NetObjects. Zudem versorgt asknet rund 80% der deutschen Universitäten mit Software-Produkten.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Martina Oerther
Director Corporate Marketing
Tel.: +49 (0)721 96 458-6369
Email: martina.oerther@asknet.com

Branche: E-Commerce
ISIN: DE0005173306
WKN: 517330
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Open Market (Freiverkehr) / Entry Standard



Weitere Meldungen: asknet AG

Das könnte Sie auch interessieren: