asknet AG

asknet veröffentlicht Geschäftsbericht 2007

- Umsatzsteigerung um 55% bestätigt intakten Wachstumstrend - Starkes US-Geschäft treibt Internationalisierung voran - Deutliche Reduzierung des Jahresfehlbetrags

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Unternehmen/Geschäftsbericht 2007

Karlsruhe (euro adhoc) - 23. April 2008 - Die asknet AG, einer der führenden Anbieter von Outsourcing-Lösungen für den globalen Softwarevertrieb über das Internet (Electronic Software Distribution - ESD), hat heute ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2007 veröffentlicht.

Die im Entry Standard notierte Gesellschaft hat das erste vollständige Geschäftsjahr an der Börse mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Roherträgen abgeschlossen und damit ihre Wachstumsziele übertroffen. Die Umsatzerlöse der asknet Gruppe verbesserten sich um 55% auf 64,9 Mio. EUR, bei den Roherträgen verzeichnete der Konzern ein Plus von 42% auf 8,8 Mio. EUR. Die stärksten Wachstumsimpulse gingen dabei erneut von dem Geschäftsbereich eDistribution network und speziell von Outsourcing-Lösungen für Entwickler und Anbieter von Software aus. Nachdem asknet bereits im Jahr 2006 erstmals mehr Umsatz mit dem Outsourcing-Geschäft als mit dem Wiederverkauf von Software-Produkten über die eigenen Portale erzielte, wuchs das Geschäft mit Onlineshop-Lösungen für internationale Softwareanbieter auch in 2007 deutlich um 79% auf 44,4 Mio. EUR.

Die von der Unternehmensgruppe forcierte Internationalisierung verzeichnete im Berichtszeitraum ebenfalls weitere deutliche Fortschritte. Zum ersten Mal lagen die außerhalb Deutschlands erzielten Umsätze über denen im Inland. Allein das Volumen des US-Geschäfts hat sich in 2007 auf 16,2 Mio. EUR mehr als verdoppelt und erreichte damit ein Viertel des Gesamtjahresumsatzes. Auch die Kundenbasis der Gruppe wurde hinsichtlich Anzahl und Größe der Unternehmen erheblich ausgebaut. Neben Großkunden wie Nero und Ipswitch gewann die Gesellschaft zahlreiche mittelgroße Softwareanbieter, deren Produkte ein attraktives Wachstumspotenzial versprechen, als neue Geschäftspartner.

Das operative Ergebnis (EBIT) und das Nettoergebnis konnten im Geschäftsjahr 2007, wie geplant, deutlich reduziert werden. Das EBIT verbesserte sich auf -3,0 Mio. EUR (Vorjahr: -4,0 Mio. EUR), der Jahresfehlbetrag von 5,8 Mio. EUR im Vorjahr auf 2,7 Mio. EUR in 2007. Ursache für die verbesserte Rentabilität sind die positiven Effekte aus der hohen Skalierbarkeit der Plattform-Technologie von asknet.

"Im Jahr 2007 sind wir bei der Internationalisierung unseres Geschäfts, der Erweiterung unserer Kundenbasis und der Festigung unserer Technologieführerschaft bei eDistribution-Lösungen ein gutes Stück voran gekommen," sagt Gerald Prior, CEO der asknet AG, und erklärt weiter: "Die kürzlich vermeldeten Neukunden-Abschlüsse stimmen uns sehr zuversichtlich, die für das Jahr 2008 prognostizierte Umsatzsteigerung sowie eine weitere, deutliche Verbesserung des Rohertrags und des Ergebnisses zu erreichen."

Der Geschäftsbericht 2007 der asknet AG ist ab heute auf der Website der Gesellschaft unter www.asknet.de verfügbar.

Über asknet: asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Softwarevertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-off der Elite-Universität Karlsruhe hat sich das Unternehmen zur Nummer 2 der unabhängigen weltweiten Anbieter für Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shoplösungen für Softwarehersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale für den Softwarevertrieb, darunter softwarehouse.de, Europas größte Plattform für Downloads von Standardsoftware. 2007 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 65 Mio. EUR. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezialsoftware wie DivX, F-Secure, Nero oder WebsitePros. asknet versorgt rund 70% der deutschen Universitäten mit Softwareprodukten. Weitere Informationen unter: www.asknet.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: asknet AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
asknet AG
Daniela Simon
Phone: +49/721/96458-6112
E-mail: daniela.simon@asknet.de

Branche: E-Commerce
ISIN:      DE0005173306
WKN:        517330
Börsen:  Börse Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard



Weitere Meldungen: asknet AG

Das könnte Sie auch interessieren: