voestalpine AG

EANS-Adhoc: voestalpine AG /EU Bußgelder gegen Spannstahlhersteller - voestalpine mit 22.000.000 EUR betroffen

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Kartellfragen

30.06.2010

voestalpine wurde heute darüber informiert, dass die EU-Kommission Bußgelder im Verfahren gegen mehrere europäische Spannstahlhersteller verhängt hat, darunter auch gegen die voestalpine Austria Draht GmbH. Das gegen voestalpine verhängte Bußgeld beträgt 22.000.000 Euro.

Der genaue Inhalt des Bußgeldbescheides liegt noch nicht vor. Begründung und Höhe des Bußgeldes können daher derzeit nicht nachvollzogen werden. Seitens voestalpine wurde auch im gesamten Verfahren gegenüber der EU Kommission klar gemacht, nicht in das Spannstahlkartell verwickelt zu sein. Das Unternehmen wird daher gegen die Entscheidung Rechtsmittel ergreifen.

Ein weiterer Kommentar in dieser Angelegenheit ist derzeit nicht möglich.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: voestalpine AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
DI Peter Fleischer
Head of Investor Relations
Tel.: +43/50304/15-9949
Fax:  +43/50304/55-5581
mailto:peter.fleischer@voestalpine.com
http://www.voestalpine.com

Branche: Metallindustrie
ISIN:      AT0000937503
WKN:        897200
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: voestalpine AG

Das könnte Sie auch interessieren: