voestalpine AG

euro adhoc: voestalpine AG
Fusion/Übernahme/Beteiligung
voestalpine mit Übernahmeangebot Böhler-Uddeholm erfolgreich, endgültiges Ergebnis liegt vor, kartellrechtliche Genehmigungen stehen noch aus

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Vorstand/Stellungnahmen

05.06.2007

Am 26. April 2007 hat die voestalpine AG ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot an die Aktionäre der BÖHLER-UDDEHOLM AG gelegt und dieses nach Ankündigung via Presseaussendung vom 18. Mai 2007 am 19. Mai 2007 durch entsprechende Veröffentlichung verbessert sowie die Annahmefrist verlängert. Am 4. Juni 2007 um 17.30 Uhr Ortszeit Wien endete die (verlängerte) Annahmefrist des Übernahmeangebots.

Das Übernahmeangebot wurde in der Annahmefrist für insgesamt 17.172.034 Böhler-Uddeholm Aktien angenommen, dies entspricht einem Anteil von rund 33,7 % am gesamten Grundkapital von Böhler-Uddeholm. voestalpine verfügt somit unter Einberechnung der indirekt erworbenen Böhler-Uddeholm Aktien der BU Industrieholding GmbH insgesamt über 27.858.374 Böhler-Uddeholm Aktien, dies entspricht einem Anteil von rund 54,6 % am gesamten Grundkapital von Böhler-Uddeholm. Das gesetzliche Mindestannahmeerfordernis (§ 25a Abs 2 ÜbG) ist damit erfüllt.

Das Übernahmeangebot steht im übrigen unverändert unter der Bedingung der Erlangung der erforderlichen kartellrechtlichen Genehmigungen.

Für alle Böhler-Uddeholm Aktionäre, die das Übernahmeangebot bisher nicht angenommen haben, verlängert sich die Annahmefrist des Übernahmeangebots um drei Monate ab Veröffentlichung des Ergebnisses (§ 19 Abs 3 ÜbG), daher bis zum 6. September 2007.

voestalpine AG oder mit voestalpine AG gemeinsam vorgehende Rechtsträger erwägen, außerhalb des Übernahmeangebots sowie außerhalb der Vereinigten Staaten direkt oder indirekt Aktien der Böhler-Uddeholm AG zu kaufen oder auf den Erwerb solcher Aktien gerichtete Vereinbarungen abzuschließen. Alle solchen Käufe werden gemäß österreichischem Recht erfolgen und der Übernahmekommission angezeigt oder, sofern und soweit dies das Übernahmegesetz erfordert, im Wege von Presseaussendungen in Österreich und den Vereinigten Staaten offen gelegt werden.

Die Veröffentlichung des Ergebnisses des Übernahmeangebots in der Wiener Zeitung erfolgt am 6. Juni 2007.

Diese Information ist kein öffentliches Angebot zum Erwerb von Beteiligungspapieren der BÖHLER-UDDEHOLM AG. Das öffentliche Angebot erfolgte durch Veröffentlichung des Übernahmeangebots am 26. April 2007. Seine Annahme kann allein gemäß den Bedingungen des veröffentlichten Übernahmeangebots in seiner geltenden Fassung erfolgen. Das Übernahmeangebot ist seit 26. April 2007 und die am 19. Mai 2007 zur Veröffentlichung gelangende Änderung ab 19. Mai 2007 jeweils in der alleine bindenden deutschen Fassung sowie in einer nicht verbindlichen englischen Übersetzung unter anderem auf der Website der voestalpine AG unter www.voestalpine.com abrufbar.

Weitere Details zur Veröffentlichung finden Sie auf der Website www.voestalpine.com bzw. steht Ihnen die Investor Relations-Abteilung der voestalpine AG unter +43/50304/15-9949 für Fragen zur Verfügung.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 05.06.2007 12:55:31
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: voestalpine AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
DI Peter Fleischer
Head of Investor Relations
Tel.: +43/50304/15-9949
Fax:  +43/50304/55-5581
mailto:peter.fleischer@voestalpine.com
http://www.voestalpine.com

Branche: Metallindustrie
ISIN:      AT0000937503
WKN:        897200
Index:    ATX, ATX Prime, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: voestalpine AG

Das könnte Sie auch interessieren: